Freiwillige auf der Friedrichstraße benötigt Sachspenden-Shop Oxfam sucht Verstärkung

Bereits seit 2016 werden im Oxfam-Shop auf der Friedrichstraße 25 Sachspenden (von Kleidung über Bücher, Haushalts- sowie Dekorationsartikel ist alles dabei) für den guten Zweck verkauft. Das Besondere: Er wird von einem Team aus ehrenamtlich Engagierten betreut, für das man jetzt jedoch nach Verstärkung sucht.

Die Oxfam-Shopfiliale in Unterbilk sucht ehrenamtliche Verstärkung.

Die Oxfam-Shopfiliale in Unterbilk sucht ehrenamtliche Verstärkung.

Foto: Rainer Keuenhof/Oxfam/Rainer Keuenhof

Was das Ehrenamt beinhaltet? Spenden annehmen, beraten, kassieren, Waren bepreisen, den Shop dekorieren und mehr. Aber: „Uns fehlen die Ehrenamtlichen,“ sagt Shop-Referentin Martina Formella. „Nach den vielen Schließungen durch Corona hat sich das Team nie wieder ganz erholt.“

Pauline Schwander ist eine der Ehrenamtlichen, die sich im Shop engagieren. Früher war die Studentin selbst Kundin: „Ich war immer gerne hier, weil ich es toll finde, dass Secondhand nachhaltig ist und auch, weil es Spaß bringt, durch den Laden zu stöbern.“ Als ein Schild im Schaufenster hing, dass Ehrenamtliche gesucht werden, dachte sie: „Warum nicht?“ Schon seit über einem Jahr ist sie nun im Shop aktiv und sagt: „Ich fühle mich hier im Team total wohl.“

Ein Engagement bei Oxfam sei schon ab fünf Stunden die Woche möglich, so Shop-Referentin Formella. Immer an einem festen Tag in der Woche. Vorkenntnisse wären nicht nötig – lediglich ein Interesse an den Dingen, die im Shop angeboten werden und Lust auf die Arbeit im Team.

Interessierte können sich direkt im Shop melden oder an eine E-Mail schreiben an mformella@oxfam.de

Meistgelesen
Margarete Bonmariage mit der Radschläger-Auszeichnung der
Park-Probleme
„Schwanenmutter“ kritisiert Vögel-UmzugsplanPark-Probleme
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
Neueste Artikel
Pfeifenwerk
Reparatur für Pempelforter Orgel Pfeifenwerk
Vor Schloss-Kulisse
Die fotografische Geschichte einer Stadt-Sehenswürdigkeit - wo die familiäre Knipserei des Alltags fasziniert Vor Schloss-Kulisse
Zum Thema
400 Jahre-Müll
Kippensammler waren „erschütternd“ erfolgreich 400 Jahre-Müll
Flatterkraft
Die richtige Fledermaus-Mischung Flatterkraft
An Grenzen stoßen
Rheinbahn 8 Mio. Euro besser - aber Finanzbedarf steigt An Grenzen stoßen
Aus dem Ressort
Eine schwere Aufgabe
Personalnot: Neues Kita-Jahr startet mit Herausforderungen Eine schwere Aufgabe
Der Erstkontakt
Flucht-Familien zu Besuch auf dem Pferdehof Der Erstkontakt
Druck erhöhen
Bis 2030 will die Stadt 8000 neue Wohnungen Druck erhöhen