Seniorenarbeit geht auf Männersuche „Sie fehlen!“

Weil Männer in der offenen Seniorenarbeit fehlen, da sie die Angebote nur vereinzelt oder gar nicht annehmen, planen die Altersberatungsstellen der zentrenplus im Süden der Stadt einen Aktionsmonat. Motto: „Ran an den Mann“.

 Schade: Männer sind in der offenen Seniorenarbeit der zentren plus unterrepräsentiert. Das soll sich mit einem Aktionsmonat ändern.

Schade: Männer sind in der offenen Seniorenarbeit der zentren plus unterrepräsentiert. Das soll sich mit einem Aktionsmonat ändern.

Foto: pixabay

„Wo sind die Männer bei den vielfältigen Angeboten in unseren Beratungsstellen?“, fragt sich auch Nina Becker. Sie koordiniert die Demenzarbeit im zentrum plus Holthausen. „Fehlt die direkte Ansprache oder eben Angebote, mit denen sich die Zielgruppe identifizieren kann?“

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Geschlechtern sei es, wonach auch im Bereich der offenen Seniorenarbeit gestrebt wird, sagt Nina Becker. „Um dies zu erreichen, starten wir im September einen Aktionsmonat unter dem Motto ‚Ran an den Mann‘. Geplant sind verschiedene kostenlose Angebote, die das Thema ‚Mann sein‘ oder vielmehr ‚Männlichkeit‘ aufgreifen.“

Und auch wenn der Start des Aktionsmonats am 1. September, eine Brauhaustour in der Altstadt mit Einführung in die Braukunst und die Besonderheit der Hausbrauereien in Düsseldorf , als klischeetypisch gelten könnte, so ist sie doch nur der Auftakt hin zu inhaltlich fordernderen Programmpunkten. Am 13. September geht etwa unter dem Titel „Männergeschichten“ in Reisholz/ Hassels eine Einladung an alle Männer, die sich vorstellen können, aktiv an Programm und Gestaltung des zentrum plus beteiligt zu sein. Becker: „Ausgehend von Lebenswegen und -erfahrungen, etwa an die Arbeit, Hobbys oder Umzüge, entstehen gemeinsame Ideen, die wir anschließend zusammen umsetzen wollen.“

Oder der 26. September: Im zentrum plus Benrath wird die Werkstatt „Das Beste im Mann“ eingerichtet. „Hier“, so Nina Becker, „wollen wir kreativ herausfinden, welche Begabungen und Bedürfnisse für eine Männergruppe vorhanden sind. Ob gemeinsame Ausflüge, regelmäßige Treffen zu verschiedenen Aktivitäten oder eine offene Gesprächsrunde unter Männern.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Pfeifenwerk
Reparatur für Pempelforter Orgel Pfeifenwerk
Vor Schloss-Kulisse
Die fotografische Geschichte einer Stadt-Sehenswürdigkeit - wo die familiäre Knipserei des Alltags fasziniert Vor Schloss-Kulisse
Zum Thema
400 Jahre-Müll
Kippensammler waren „erschütternd“ erfolgreich 400 Jahre-Müll
Flatterkraft
Die richtige Fledermaus-Mischung Flatterkraft
An Grenzen stoßen
Rheinbahn 8 Mio. Euro besser - aber Finanzbedarf steigt An Grenzen stoßen
Aus dem Ressort
Nach dem Hadern
Pfarrer Christian Nell-Wunsch wird „entpflichtet“ Nach dem Hadern
Park-Probleme
„Schwanenmutter“ kritisiert Vögel-Umzugsplan Park-Probleme