Digitale Sprayerwand im KAP 1 Sprühend...

Eine Wand, an der man digital Graffitis sprühen kann, ist in der Jugendbibliothek im KAP1, Konrad-Adenauer-Platz 1, aufgebaut. Einzeln oder in Gruppen können Kunstwerke mit digitalen Spraycans auf die Betonoberfläche gemalt oder gesprüht werden. Die gemalten Bilder können von der Sprayerwand direkt digital auf das eigene Smartphone, Tablet oder in die sozialen Netzwerke gesendet werden.

Kunstwerke können auf die digitale Sprayerwand in der Jugendbibliothek im KAP 1 gemalt oder gesprüht und direkt auf das eigene Smartphone oder in die sozialen Netzwerke gesendet werden.

Kunstwerke können auf die digitale Sprayerwand in der Jugendbibliothek im KAP 1 gemalt oder gesprüht und direkt auf das eigene Smartphone oder in die sozialen Netzwerke gesendet werden.

Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister

Die digitale Wand funktioniert auch als Screen - als großflächiger Monitor für Retro-Gaming oder eSport-Events. Die Kulturbeigeordnete Miriam Koch ist begeistert: „Die neue Sprayerwand  ist eine innovative, interaktive Schnittstelle zwischen Kunst und Medien. Damit schaffen die Stadtbüchereien einen weiteren einfachen und spielerischen Zugang zu digitaler Technik, mit der sich Kinder und Jugendliche kreativ und künstlerisch ausprobieren können.“ In Kooperation mit Jugendfreizeiteinrichtungen würden Interessierte zukünftig mit Veranstaltungen und Workshops ermutigt, ihre Kreativität an der digitalen Sprayerwand auszuprobieren.

Zudem wurde ein durch Sprachsteuerung moderiertes Voice Skill entwickelt. Mit diesem Tool werde zukünftig in der Jugendbibliothek regelmäßig die Veranstaltung „Spray it – don’t say it“ stattfinden, bei der in Teams gegeneinander Begriffe aus verschiedensten Kategorien gesprüht und erraten werden. Stadtbüchrei-Direktor Dr. Norbert Kamp: „Dieses Angebot einer digitalen Sprayerwand ist in deutschen Bibliotheken bisher einzigartig und wir sind glücklich und ein bisschen stolz, dass wir dieses Tool den Jugendlichen der Stadt anbieten können.“ Bei der Premiere der Sprayerwand präsentierten Mitglieder vom Verbunt-Jugendkunst-Verein ihr Können. Dieser setzt sich für Jugendkunst und Kultur in Düsseldorf ein. Mitglied Jan Herrmann: „Durch unsere offene Arbeit im Bereich Jugendkunst kennen wir den großen Bedarf nach Möglichkeiten zur kreativen Selbstverwirklichung. Die digitale Graffitiwand in der Jugendbibliothek ist ein tolles neues Angebot, das dauerhaft und wetterunabhängig funktioniert.“

„24 Stunden Action“
Lage am Worringer Platz „spitzt sich zu“ - Antrag im Stadtrat „24 Stunden Action“