EM 2024 in Düsseldorf: DFB-Delegation zu Gast bei OB Geisel

EM 2024 : DFB-Delegation zu Gast bei OB Geisel

Eine Delegation des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unter der Leitung von DFB-Präsident Reinhard Grindel war bei Oberbürgermeister Thomas Geisel im Düsseldorfer Rathaus zu Gast. Die Fußballfunktionäre besuchen alle zehn deutschen Ausrichterstädte der Europameisterschaft 2024 zu Auftaktgesprächen.

Neben dem Informationsaustausch rund um die Euro 2024 zeigte der DFB auch Interesse daran, wie die Landeshauptstadt Düsseldorf dem wachsenden Bedarf an Sportanlagen und Fußballplätzen für den Breitensport gerecht wird. Insbesondere der Ausbau von Sportanlagen vor dem Hintergrund der steigenden Bevölkerungsdichte in den Städten war hierbei ein Thema.

Zentraler Punkt der Gespräche, an denen auch DFB-Vizepräsident Peter Frymuth teilnahm, war jedoch die EM 2024, von der bis zu fünf Spiele in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena stattfinden werden.

Hintergrund:
UEFA-Präsident Aleksander Ceferin gab am 27. September 2018 die Entscheidung des UEFA Exekutiv Komitees bekannt: Die Fußball-Europameisterschaft wird 2024 in Deutschland ausgetragen. Für die Landeshauptstadt Düsseldorf geht damit ein Traum in Erfüllung: Die Sportstadt hatte sich im nationalen Bewerbungsverfahren mit der drittbesten Bewerbung bereits als Host City qualifiziert.

Mit dem Zuschlag für die deutsche Bewerbung ist damit endgültig klar, dass sich Düsseldorfer auf bis zu fünf Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2024 in ihrer Heimatstadt freuen dürfen.

Eine repräsentative Umfrage hatte ergeben, dass 88 Prozent der Menschen in der Region Düsseldorf die Austragung der UEFA EURO 2024 in der Landeshauptstadt begrüßen. Das Turnier wird im Juni 2024 beginnen.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger