1. Düsseldorf

Dreck weg Tag Düsseldorf 2020 Anmeldung

Ärmel hochkrempeln und anmelden zum kollektiven städtischen Frühjahrsputz : Ende März ist Dreck-weg-Tag

Am 28. März ist wieder Dreck-weg-Tag: Bürgerinnen und Bürger krempeln die Ärmel hoch und säubern freiwillig öffentliche Flächen von Müll. Erwartet werden mehr als 11.000 Teilnehmer. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Seit 1999 organisiert der Verein Pro Düsseldorf alljährlich im Frühjahr das große Saubermachen. Damit ist der Dreck-weg-Tag die erste Clean-up-Initiative der Stadt. In diesem Jahr findet er am Samstag, 28. März, statt – wie gewohnt von 10 bis 13 Uhr. Beteiligen können sich sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen, Vereine und Unternehmen. Wer mit kostenlosem Arbeitsmaterial (Müllsäcke, Warnweste, Handschuhe) ausgerüstet werden möchte, kann sich ab sofort anmelden.

Die Organisatoren gehen davon aus, dass das sehr gute Ergebnis des Vorjahres – gesammelt wurden über 32 Tonnen Müll – noch einmal übertroffen wird. Auch rechnen sie mit einer Steigerung der Teilnehmerzahlen: Zum Kampf gegen die Vermüllung der Stadt werden mehr als 11.000 Freiwillige erwartet, davon zur Hälfte Kinder und Jugendliche.

Wichtigste organisatorische Änderung sind die beiden neuen zentralen Sammel- und Materialausgabestellen: zum einen am Fuß der Oberkasseler Brücke (linskrheinisch), zum anderen auf dem Parkplatz Benrather Schlossufer/Pigageallee. „Beide Bereiche sind verkehrstechnisch besser zu erreichen als die alten Plätze an der Theodor-Heuss-Brücke und in Garath“, sagt Dr. Klaus Vorgang, stellvertretender Vorsitzender von Pro Düsseldorf. „Wir reagieren damit auf die Wünsche unserer Helfer.“

Teilnehmer, die sich für eine eigene Aktion angemeldet haben, erhalten ihr Equipment zwischen dem 23. und 27. März bei der Awista (Auf dem Draap 17) oder beim Hauptsponsor PSD Bank Rhein-Ruhr eG (Bismarckstraße 102).War im vergangenen Jahr bei Schulen und Kindergärten noch „Luft nach oben“, ist das Interesse mittlerweile deutlich gestiegen. Zahlreiche Kitas und Schulen verbinden die Sammelaktion mit Schulungen über Müllvermeidung. Klaus Vorgang: „Wir sind da auf einem guten Weg, denn wir wollen nicht nur Müll sammeln, sondern auch generelle Bewusstseinsänderungen bewirken.“

Um das Engagement von Kitas und Schulen noch weiter zu fördern, wurden die drei Prämien für besondere Aktionen von jeweils 200 auf 500 Euro angehoben. Wie üblich werden die Kindertagesstätten und Schulen bereits in der Woche vom 23. bis zum 27. März ausrücken, um in der Nachbarschaft aufzuräumen.Erstmals wird an den zentralen Sammelstellen in Oberkassel und Benrath der Müll getrennt. Die Awista stellt dort separate Behältnisse für unterschiedliche Müllarten (Plastik, Glas, Papier, Schrott und Restmüll) auf. Die Mülltrennung wurde von vielen Mitstreitern gefordert.

Prominente Gesichter des Dreck-weg-Tages 2020 sind die WDR-Moderatorin Petra Albrecht und Peter König, der Chef der Füchschen-Brauerei. Sie werden im Vorfeld der Aktion auf Hunderten von Großplakaten für den Dreck-weg-Tag werben.

Anmelden kann man sich ab sofort bis einschließlich Mittwoch, 26. März, unter www.dreck-weg-tag.de. Weitere Informationen gibt es auch unter der Dreck-weg-Tag-Hotline 0211-4560666.