Open Air-Opern-Spektakel zum Start in die neue Spielzeit „Carmen“ im Park

Mit einem großen Open-Air im Rheinpark Golzheim feiert die Deutsche Oper am Rhein den Start in die neue Saison. Alle sind willkommen, der Eintritt ist frei.

Mit einem Open Air-Musikerlebnis im Reinpark startet die Deutsche Oper in ihre Spielzeit.

Mit einem Open Air-Musikerlebnis im Reinpark startet die Deutsche Oper in ihre Spielzeit.

Foto: Frank Heller/Deutsche Oper am Rhein

„Oper am Rhein für alle!“ lautet das Motto, wenn am Samstag ab 19.30 Uhr der Spielzeitauftakt gefeiert wird. Die Oper präsentiert die überaus beliebte Veranstaltung bereits zum vierten Mal in Düsseldorf – eine Premiere ist es aber dennoch, denn erstmals geht die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit D.Live als Live-Konzert im Rheinpark über die Bühne. Götz Alsmann führt als Moderator durch den Abend, der Eintritt ist frei.

Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Axel Kober präsentieren elf Solistinnen und Solisten, der Chor der Deutschen Oper am Rhein und die Düsseldorfer Symphoniker Höhepunkte aus zehn verschiedenen Opern. Ihr Auftritt auf der über 200 Quadratmeter großen Bühne wird auf zwei LED-Wände übertragen, so dass man die KünstlerInnen auch aus größerer Entfernung im Blick hat.

Geboten wird ein mehr als vielseitiges Musik-Programm: Die italienische Oper ist stark vertreten mit musikalischen Szenen aus Rossinis „Guillaume Tell“, Verdis „Rigoletto“, „Macbeth“ und „Nabucco“ sowie Giordanos „Andrea Chénier“. Mit Arien und Duetten aus Bizets Opern „Carmen“ und „Les Pêcheurs des Perles“, dem berühmten Blumenduett aus Léo Délibes Oper „Lakmé“ und Dalilas Verführungsarie „Mon coeur s’ouvre à ta voix” aus Saint-Saëns‘ „Samson et Dalila“ gibt das Ensemble Kostproben der französischen Oper. Die Szene der Blumenmädchen aus Richard Wagners „Parsifal“ gibt einen kleinen Vorgeschmack auf die erste Opernpremiere am 17. September an der Heinrich-Heine-Allee.

Die Veranstalter weisen darauf hin. dass es nur wenige feste Plätze vor der Bühne gibt – eine Reservierung ist nicht möglich, der offizielle Einlass beginnt um 17.30 Uhr. Weitaus mehr Publikum findet auf den umliegenden Wiesen Platz: Auf mitgebrachten Picknickdecken und Campingstühlen darf es zum Sonnenuntergang auf den weiten Wiesen des Parks den Opernmelodien lauschen – umsonst und draußen, mit Blick auf den Rhein. Ein Weinzelt, Getränkewagen und verschiedene Foodtrucks bieten ein vielseitiges Gastronomieangebot. Weil Parkplätze nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen, empfiehlt sich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad.

Neueste Artikel
Verstärkung
Kinderschutz in Düsseldorf im 24 Stunden-Dienst Verstärkung
Zum Thema
Die Kraft, die Werte vermittelt
20 Bolzplätze, kleine Helden - das Fußball-Projekt der Bürgerstiftung wird fortgesetzt Die Kraft, die Werte vermittelt
Unter Menschen
Katholisches Kaffeebüdchen in Fahrt gekommen Unter Menschen
Aus dem Ressort
Plüsch-Retter
Heimatverein mit Teddy-Spende für kleine Patienten Plüsch-Retter
Wo ist...?
Düsseldorf Maps hat sich etabliert Wo ist...?