Christo und Jeanne-Claude-Ausstellung verlängert Noch „grenzenloser“

Wegen des hohen Publikumszuspruchs wird die Ausstellung „Christo und Jeanne-Claude. Paris. New York. Grenzenlos“ bis 29. Januar um eine Woche verlängert.

 Blick in die Austellung „Christo und Jeanne-Claude“ im Kunstpalast.

Blick in die Austellung „Christo und Jeanne-Claude“ im Kunstpalast.

Foto: Anne Orthen

Rund 60.000 Besuchende haben sie im Kunstpalast bereits gesehen. „Ich freue mich sehr über den großen Erfolg dieser Ausstellung und danke den Leihgebern Ingrid und Thomas Jochheim sowie dem Nachlass von Christo und Jeanne-Claude, dass wir die Laufzeit verlängern können“, so Felix Krämer, Generaldirektor Kunstpalast. „Somit erhalten noch mehr Menschen die Möglichkeit, diese umfassende Werkschau zu sehen.“

Mit rund 90 Werken zeichnet die Schau die künstlerische Entwicklung von Christo und Jeanne-Claude seit Mitte der 1950er Jahre bis zu Christos Tod in 2020 nach.

Meistgelesen
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
Neueste Artikel
Kein Alt für Nazis...
Bierdeckel-Aktion will „Demokratie an der Theke verteidigen“ Kein Alt für Nazis...
Zum Thema
Treffpunkte der Welt
Drei EM-Fan-Zonen sollen Epizentren des Turnier-Spirits sein Treffpunkte der Welt
Ein Stück Leben
Umjubeltes Erfolgsmusical „Anatevka“ in der Oper Ein Stück Leben
Besprüht...
Vorsicht - Raupenhaare an Eichen Besprüht...
Aus dem Ressort
Gemeinsam stark
Ausbildung Sicherung Schulweg Gesamt- und Realschule Gemeinsam stark
Gegen Hetze
Mit Antirassismus-Projekt gewinnen Gegen Hetze