1. Düsseldorf

Amtsinhaber Thomas Geisel und CDU-Kandidat Stephan Keller in der Stichwahl

OB-Stichwahl : Die Gegensätzlichen

Das Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters in Düsseldorf entscheidet sich in der Stichwahl zwischen Amtsinhaber Thomas Geisel und seinem Herausforderer Dr. Stephan Keller von der CDU.

Die CDU ist trotz Verlusten (fast 4 Prozent) erneut stärkste Kraft im Stadtrat, die Grünen mit nun 24 Prozent (+ 11 Prozent) der große Gewinner.

Dr. Stephan Keller und Thomas Geisel gehen in die OB-Stichwahl und  CDU (7) und Grüne (3) teilen die Siege in den zehn Bezirksvertretungen unter sich auf. Das sind die wichtigsten Düsseldorfer Ergebnisse der Kommunalwahl vom vergangenen Sonntag. Im nun -  wegen so genannter Überhangmandate - 90 Sitze umfassenden Plenum hätten demnach Schwarz/Grün eine deutliche, die aktuell noch agierende „Ampel“ weiterhin eine knappe Mehrheit.

  • Kommunalwahl in Düsseldorf 2020 : Stephan Keller und Thomas Geisel gehen ins Stechen
  • Stichwahl-Sieger Dr. Stephan Keller - „Das
    Stichwahl um den Stadtchef-Posten : Dr. Stephan Keller ist neuer Oberbürgermeister in Düsseldorf
  • Thomas Geisel (SPD) im Gespräch mit
    Stichwahl : Gespräche vor dem Gipfel

Im Duell um den Oberbürgermeister-Posten am 27. September spricht Amtsinhaber Geisel von einer „Richtungswahl“. Er begründet dies vor allem mit den gegensätzlichen Standpunkten der  Kontrahenten in der Verkehrspolitik, sieht das Auto als ineffizientestes Mobilitätsmittel, will ÖPNV und Radverkehr weiter fördern.  Herausforderer Keller verweist auf Geisels „schlechtes Management“ der Verkehrswende, die er ja grundsätzlich befürworte. Erreichen freilich will er sie anders - mit „vernünftigen Ampelschaltungen“ und der Erzeugung einer „grünen Welle“. Er will die viel diskutierten Umweltspuren abschaffen, Geisel verteidigt sie als Erfolg gegen drohende Fahrverbote.

Im Hinblick auf die Stimmenverhältnisse zur Stichwahl setzte der Amtsinhaber in dieser Woche ein Duftzeichen, kokettierte mit der Einrichtung eines eigenständigen Verkehrsdezernats unter „grüner“ Leitung. Die Angesprochenen reagierten verhalten, ein derartiger Posten sei von Kompetenz und nicht vom Parteibuch abhängig und trafen sich nach unserem Redaktionsschluss, um über eine Wahlempfehlung fürs OB-Duell zu beraten. Vor sechs Jahren hatten sie keine angegeben.

Vorbereitungen auf die Stichwahl

Im Amt für Statistik und Wahlen der Stadt laufen die Vorbereitungen für die am Sonntag, 27. September, stattfindende Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters zwischen Amtsinhaber Thomas Geisel (SPD) und Herausforderer Dr. Stephan Keller (CDU) auf Hochtouren. Rund 118.000 Briefwahlunterlagen und 470.000 Infokarten werden bereits versandt. Wer mit dem Antrag zur Hauptwahl bereits einen vorsorglichen Antrag auf Briefwahl zur Stichwahl gestellt hat, muss nichts weiter veranlassen.

Sollten die so beantragten Unterlagen nicht bis Montag, 21. September, angekommen sein, bittet das Wahlamt um zeitnahe Kontaktaufnahme, persönlich im Amt für Statistik und Wahlen, Brinckmannstraße 5 (empfohlen), per Brief sowie via Internet unter www.duesseldorf.de/wahlen, Fax unter 0211-8933368 oder E-Mail unter briefwahl@       duesseldorf.de.

Wer jetzt noch verreist und Briefwahlunterlagen beantragen möchte, kann dies beim Wahlamt, Brinckmannstraße 5 oder unter den oben genannten Kontakten erledigen. Der Antrag soll folgende Daten enthalten: Vorname, Nachname, Wohnadresse, Geburtsdatum und gegebenenfalls eine Versandanschrift. Im Falle der postalischen Versendung bittet das Amt, die Postlaufzeiten und die sehr kurzen Fristen zu beachten: Der gelbe Wahlbrief muss bis Sonntag, 27. September, 16 Uhr, im Wahlamt angekommen sein.

Alternativ können die Wahlbriefumschläge bis Sonntagmorgen um 9 Uhr auch in die städtischen Briefkästen an den Bezirksverwaltungsstellen und Bürgerbüros geworfen werden. Wer freiwillig als Wahlhelfer fungieren möchte, kann sich ebenfalls unter wahlen@        duesseldorf.de bzw. Telefon 0211-8993177 melden.

(SP)