SPD: „Stadt und Land müssen an der Roßstraße endlich aktiv werden.“ Wohnraum im Finanzamt

Wohnungsbau statt Leerstand - Stadt und Land müssten an der Roßstraße endlich aktiv werden, meint die Düsseldorfer SPD.

Markus Raub, Marina Spillner und Adis Selimi (v. l.) fordern städtische Initiative für Wohnungsbau im leerstehenden alten Finanzamt Roßstraße.

Markus Raub, Marina Spillner und Adis Selimi (v. l.) fordern städtische Initiative für Wohnungsbau im leerstehenden alten Finanzamt Roßstraße.

Foto: Ulrike hund/ULRIKE HUND

„ Umso wichtiger ist es, dass die öffentliche Hand all ihre Kräfte einsetzt, um brachliegende Ressourcen und neue Kapazitäten für bezahlbares Wohnen zu schaffen“, sagt Adis Selimi, Vorsitzender des SPD-Ortsverein Mitte-Nord. Marina Spillner, Ratsfrau für den Stadtbezirk 1, wird konkreter: „Seit 2019 steht das Gebäude des alten Finanzamtes an der Roßstraße 68 leer, eine landeseigene Immobilie in bester Lage liegt brach und verfällt zunehmend. Ein Zustand, der den Menschen nur schwer zu erklären ist, die in unserer Stadt eine bezahlbare Wohnung suchen.“, stellt  sie fest.

Man habe sich daher auf Landesebene und auch im Stadtrat für eine schnelle Nachnutzung der Fläche mit bezahlbarem Wohnraum eingesetzt. „Die Landesbehörden führen zwar seitdem immer mal wieder Gespräche mit der Stadtverwaltung, aber ohne dass es bisher konkrete Ergebnisse gibt.“, berichtet Markus Raub, Co-Vorsitzender und planungspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion.

Man fordere Stadt und Land auf, jetzt endlich initiativ zu werden und Verhandlungen über eine Wohnbebauung an der Roßstraße zu führen. Denn die drei unisono: „Leerstand in bester Wohnlage ist ein Luxus, den sich Düsseldorf nicht leisten kann.“

Meistgelesen
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
Neueste Artikel
Kein Alt für Nazis...
Bierdeckel-Aktion will „Demokratie an der Theke verteidigen“ Kein Alt für Nazis...
Zum Thema
OB Stephan Keller neben EM-Maskottchen Albärt
Treffpunkte der Welt
Drei EM-Fan-Zonen sollen Epizentren des Turnier-Spirits seinTreffpunkte der Welt
Ein Stück Leben
Umjubeltes Erfolgsmusical „Anatevka“ in der Oper Ein Stück Leben
Besprüht...
Vorsicht - Raupenhaare an Eichen Besprüht...
400 Jahre-Müll
Kippensammler waren „erschütternd“ erfolgreich 400 Jahre-Müll
Aus dem Ressort
Tim Lisner übernimmt als einer von
Zeichen gegen Gewalt
Altstadt-Staatsanwalt soll Strafverfolgung effektiver machenZeichen gegen Gewalt
Denkanstöße...
Volksbühne startet mit Motto „Kultur tut gut“ Denkanstöße...
Entscheidende Orte
Mehr Stationen für Leihfahrzeuge außerhalb der City Entscheidende Orte