Düsseldorf feiert vom 5. bis 7. Juli Frankreichfest

Frankreichfest Düsseldorf : Gerade die Miesmuscheln sorgen für gute Laune

Dürfen es Austern, Coq au Vin und Champagner sein oder doch lieber Ratatouille undBoeuf Bourguignon? Die französische Küche, die als einzige den Titel „UNESCO Weltkulturerbe“ tragen darf, lässt das Herz vieler Gourmets auch beim19. Düsseldorfer Frankreichfest (5.–7. Juli) wieder höherschlagen.

Insgesamt rund 120 Stände verwandeln den Innenhof des Rathauses, den Burgplatz und die Rheinuferpromenade am Wochenende wieder in eine französische Flaniermeile – Oldtimer, Chansonklänge und kulinarische Köstlichkeiten inklusive.

„Wir laden alle Besucher herzlich ein, einen kulinarischen Kurzurlaub in Frankreich zu verbringen, mit einem authentischen Angebot aus allen französischen Regionen – und das mitten in Düsseldorf“, sagt Boris Neisser vom Veranstalter Destination Düsseldorf. Neben den beliebten Klassikern wie Flammkuchen und
Crêpes bieten die Aussteller aus vielen Regionen Frankreichs wohlschmeckende Vorboten des nächsten Urlaubes wie Meeresfrüchte, Quiches, Galettes (Buchweizenpfannkuchen), Wurst- und Käsespezialitäten oder Merguez (französische Bratwurst) und dazu natürlich Cidre, erlesene Weine und Champagner.

Der Innenhof des Rathauses ist das Zentrum des Frankreichfestes. Hier gibt es neben dem Bühnenprogramm auch ein besonderes kulinarisches Angebot: Das Café de Bretagne bietet köstliche Austern und Meeresfrüchte an, das Les Halles St. Honoré, inzwischen an drei Standorten in Düsseldorf vertreten, verwöhnt die Gäste mit französischer Bistroküche. Eine französische Traditionsmarke präsentiert luftgetrocknete Salami- und Schinkenspezialitäten. Flammkuchen, Crêpes, Champagner, Weine und Crémant, aber auch Altbier runden das Angebot im Innenhof ab.

An der Rheinuferpromenade empfängt der französische Gourmet-Wochenmarkt „Les Saveurs de France“ mit landestypischen Spezialitäten an rund 25 Ständen die Besucher: Käse aus der Auvergne, Wurstwaren aus Savoyen, Olivenöl und Tapenade aus der Provence und vieles mehr.

Aus dem Burgund kommt nicht nur der weltbekannte Wein, sondern auch eine besondere Delikatesse für Gourmets: Weinbergschnecken. Serviert werden außerdem Speisen aus den französischsprachigen Ländern Afrikas, Knoblauch aller Art, Köstlichkeiten wie Hummer auf Champagnerschaum oder das nordfranzösische Nationalgericht Moules Frites (Miesmuscheln mit Pommes frites). Eine weitere Premiere – man kann französischen Gin und Vermouth probieren.

Das Düsseldorfer Frankreichfest ist das größte seiner Art in Deutschland. Erwartet werden wieder 100.000 Besucher, die an 120 Ständen das Savoir-vivre genießen und die vielfältigen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich weiter pflegen und vertiefen. Neben den kulinarischen Höhepunkten locken attraktive touristische Angebote sowie Lifestyle-Produkte und sorgen für Lebensgefühl à la française.

Herz der Veranstaltung ist der Innenhof des Rathauses mit dem Bühnenprogramm: Am Freitagabend (20.30 Uhr) gibt es hier den Top Act: L.E.J – kurz für Lucie, Élisa und Juliette – zaubern einen harmonischen Augen- und Ohrenschmaus auf die Bühne. In Frankreich sind L.E.J längst Megastars und wollen nun mit ihrem neuen Album „Poupées
russes“ auch in Deutschland die Charts stürmen.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger