Am Sonntag, 15. September, werden Teile der Düsseldorfer Innenstadt zum autofreien Sonntag.

Autofreie Innenstadt : Die Verkehrswende üben

Düsseldorf übt die Verkehrswende. Anlässlich dreier gleichzeitig laufender Veranstaltungen am kommenden Sonntag – Hohe-Straße-Fest, Weltkindertag und Fischmarkt – werden Teile der Innenstadt für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Der ÖPNV kann kostenlos genutzt werden.

Unter dem Motto „Ich steige um“ findet am Sonntag, 15. September, in der Innenstadt der erste autofreie Sonntag Düsseldorfs statt. „Testen Sie die Verkehrswende und erkunden Sie die Stadt mit Bahn und Bus – gratis, entspannt und umweltfreundlich“, empfiehlt Oberbürgermeister Thomas Geisel. Man fördere die umweltfreundliche und emissionsfreie Mobilität und setze auch mit Blick auf die Europäische Mobilitätswoche – einer Kampagne der Europäischen Kommission, in diesem Jahr unter dem Motto „Fußverkehr“ – ein Signal im Sinne nachhaltiger Mobilität. Rheinbahn, Deutsche Bahn und Regio-Bahnen fahren im Stadtgebiet gratis.

Die Sperrung für den autofreien Sonntag findet von 11 bis 18 Uhr innerhalb folgender befahrbarer Straßen statt: Rheinufertunnel, Hofgartenrampe, Maximilian-Weyhe-Allee, Kö-Bogen-Tunnel (Abfahrt Richtung Altstadt gesperrt), Berliner Allee, Graf-Adolf-Straße und Haroldstraße. „Bürgerinnen und Bürgern soll am Sonntag die Möglichkeit geboten werden, die Stadt innerhalb der Teilsperrungen anders zu erleben und wahrzunehmen. Die autofreie Innenstadt ist eine Einladung an alle Verkehrsteilnehmer, das Miteinander und gegenseitige Vorsicht und Rücksicht gemeinsam zu erleben“, erläutert Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke.

Auf der Heinrich-Heine-Allee wird es zwischen Grabbeplatz und Bolkerstraße von 12 bis 17 Uhr eine Info-Meile geben, wo sich unter anderem städtische Institutionen präsentieren und über Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen informieren. Themen dort sind die Mobilitätswende, Nachhaltigkeit, alternative Mobilität und Verkehrssicherheit.

Die Grafik zeigt Einzelheiten zum autofreien Sonntag in einem Teil der Düsseldorfer Innenstadt am 15. September. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Peter Schmalgemeyer

Wer einen Bewohnerparkausweis für ausgewiesene Bewohnerparkgebiete besitzt, kann sich damit an den Einfahrtschleusen ausweisen. Durchfahrtsberechtigung für den Tag können noch bis Freitag, 13. September, 15 Uhr, beim Amt für Verkehrsmanagement, Auf’m Hennekamp 45, 7.30 bis 13 Uhr, kostenlos angefordert werden. Alternativ online unter www.duesseldorf.de/verkehrsmanagement oder per Mail unter autofrei.verkehr@duesseldorf.de

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger