1. Düsseldorf

Weihnachtszauber und Shopping-Spaß

Weihnachtszauber und Shopping-Spaß

Der Düsseldorfer Einzelhandel geht bestens gelaunt ins Weihnachtsgeschäft. Erwarteter Umsatz in November und Dezember: 902 Millionen Euro. "Das sind drei bis vier Prozent mehr als im Vorjahr", sagt Rainer Gallus vom Handelsverband Nordrhein-Westfalen.

Eingebettet wird der Einkaufsspaß natürlich in viel Atmosphäre und Gefühl.

"Man erlebt beim Einkaufen immer auch den Weihnachtsmarkt", sagt Roman von der Wiesche von Düsseldorf Marketing & Tourismus. Er weiß: "Ab Ende Oktober freuen sich die Leute darauf!" 1.200 Busse mit Besuchern haben sich angemeldet. "800 aus den Niederlanden und 300 aus Belgien", so von der Wiesche. Sie dürfen sich auf Bewährtes freuen. Das Riesenrad am Burgplatz etwa und die sieben Weihnachtsmärkte der Innenstadt, die mehr oder minder nahtlos ineinander übergehen.

Richtig ins Zeug legt sich in diesem Jahr die Interessengemeinschaft Königsallee. "Am 1. Dezember wird um 17.30 Uhr der neue Lichtbogen auf der Steinstraßen-Brücke eröffnet", sagt Peter Wienen. "Wir lassen den historischen Bogen von 1953 nachbauen." Damit entsteht ein neues Tor zur Altstadt. Finanziert haben das die Anlieger selbst. Auch Frank Hermsen von der Altstadtgemeinschaft betont: "Beleuchtung ist ein wichtiger Aspekt. So sind die Bäume entlang des Carlsplatzes in diesem Jahr vollständig beleuchtet. Möglich wird das durch Anwohner, Anlieger und Mitglieder der Altstadtgemeinschaft!"

Richtig Spaß hat in diesem Jahr Johanna Groeneweg de Kroon: "Die Schadowstraße ist super drauf!" Der Grund: "Wir sind in diesem Jahr erreichbar", so die Geschäftsführerin der Galeria Kaufhof am Wehrhahn und Sprecherin der Standortgemeinschaft City-Ring. Mit der Fertigstellung der Wehrhahn-Linie sind die Baustellen vor der Türe verschwunden.

Auch Harald Feit, Centermanager der Schadow Arkaden, ist mit der aktuellen Verkehrssituation zufrieden: "Wir freuen uns, dass unser Parkhaus nun erreichbar ist. Seit dem vergangenen Samstag wissen wir, dass es funktioniert!" Seit der Erweiterung der Tiefgarage stehen hier fast 1.000 Parkplätze zur Verfügung. Aber auch in den Schadow Arkaden gibt es wieder einen vorweihnachtlichen Besuchermagneten: Der digitale Baum im Herzen des Einkaufszentrums lockt kleine und große Besucher - nicht nur zu jeder vollen Stunde!

Für die Sicherheit in der Innenstadt sorgen wieder Doppelstreifen von deutschen und niederländischen Polizisten. "Bewährt haben sich auch Polizisten in den sehr auffälligen, gelben Jacken", sagt Polizei-Sprecher André Hartwich. "Die Leute sprechen sie gerne und und fühlen sich sicher."
Im Kampf gegen Taschendiebe ruft Hartwich aber auch jeden einzelnen Besucher der Innenstadt zur Vorsicht auf.