Neuer breiter Wohnraum-Mix an der Mindener Straße

Neuer breiter Wohnraum-Mix an der Mindener Straße

In Oberbilk an der Mindener Straße soll eine neue, barrierearme Mehrgenerationen-Wohnanlage mit rund 400 Mietwohnungen entstehen, dazu ein Kindergarten mit 80 Plätzen sowie ein Park mit Spielplatz. Voraussichtlich im Frühjahr 2016 will die Vivawest Wohnungsbaugesellschaft aus Gelsenkirchen mit dem Bau beginnen.

Geplant ist ein breiter Wohnraummix an 2-, 3- und 4-Raumwohnungen für verschiedene Zielgruppen und Menschen mit unterschiedlich hohem Einkommensniveau", so der Investor in einer Erklärung. 40 Prozent der Wohnungen sind öffentlich gefördert oder preisgedämpft, der Rest freifinanziert.

Bei Wohnungsgrößen zwischen 55 und 110 Quadratmetern werden sowohl Singles oder Paare als auch Familien mit Kindern oder Senioren ein passendes Zuhause finden. Die zukünftigen Bewohner können ihre Wohnungen stufenlos erreichen, auch aus der Tiefgarage führen Aufzüge zu den einzelnen Etagen.

Die geplante Kindertagesstätte wird in vier Spielgruppen 80 Plätze für unter Dreijährige und unter Zweijährige sowie einen großzügigen, rund 900 Quadratmeter großen Außenspielbereich bieten. Bei der Gestaltung des Wohnumfeldes berücksichtige man die Bedürfnisse von Menschen verschiedener Altersgruppen und Lebenssituationen. Ein großer zentraler Spielplatz, Ruhe- und Sitzplätze, ein neu angelegter Park, der zum Spazieren einlädt.
Das geplante Investitionsvolumen für das Neubaugebiet Mindener Straße beläuft sich auf über 70 Millionen Euro und verteilt sich auf mehrere Bauabschnitte, die bis zum Sommer 2022 vollständig fertiggestellt sein sollen.

Vivawest bewirtschaftet in Düsseldorf rund 3.000 Wohnungen. "Wir freuen uns sehr auf dieses Projekt in dem aufstrebenden Stadtteil Oberbilk und danken der Stadt Düsseldorf für die ausgezeichnete Zusammenarbeit", sagt Geschäftsführerin Claudia Goldenbeld.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger