Im Capitol Gas geben

Selbst auf der Bühne stehen, das war nie das Ding von Henning Pillekamp. Der 35-Jährige plant als neuer Theaterleiter im Capitol lieber was das Publikum zu sehen bekommt.

 Henning Pillekamp im großen Theatersaal des Capitol. Der 35-Jährige stellte sich als neuer Theaterleiter für die Mehr Entertainment im Capitol vor.

Henning Pillekamp im großen Theatersaal des Capitol. Der 35-Jährige stellte sich als neuer Theaterleiter für die Mehr Entertainment im Capitol vor.

Foto: Patrick Jansen

Als er mit 16 Jahren "Tanz der Vampire" in Stuttgart zu sehen bekam, fing Henning Pillekamp Feuer für Musicals. "Ich war begeistert und wollte unbedingt in der Theaterbranche arbeiten", erzählt der neue Leiter des Capitol-Theaters. Doch schnell wurde klar: "Zum Sänger reicht es bei mir nicht." Stattdessen studierte der 35-Jährige Betriebswirtschaft in Köln. Absolvierte ein Praktikum im Capitol und wurde nach dem Studium zunächst Assistent der Geschäftsführer Günter Irmler und Maik Klokow.

In der neuen Position will der gebürtige Wuppertaler mit seinen 14 Mitarbeitern von Capitol-Betreiber "Mehr Entertainment!" Gas geben, wie er sagt. "Ich möchte das Capitol nicht ausschließlich zum Musical-Haus machen. Das Programm muss zum Düsseldorfer Publikum passen."

Das heißt: Neben den Musicalshows Rocky Horror Show, Dirty Dancing, Abba, Queen oder Elvis kommt der Quatsch Comedy Club nach Düsseldorf. Konzerte von Naturally 7 (4. Mai), Michael Patrick Kelly (16. Mai) sowie die Werther-Lesung von André Eisermann (14. April) runden das vielseitige Programm mit 30 Terminen monatlich im ersten Halbjahr ab. Und Theaterleiter Pillekamp verspricht für die zweite Jahreshälfte noch einige Überraschungen. "Ich kann mir alles vorstellen", sagt Pillekamp und schließt auch Veranstaltungen wie Firmenfeiern oder Kooperationen mit anderen Schauplätzen nicht aus.

(City Anzeigenblatt Duesseldorf)