Suche nach René Kunstlewe: Wasser in der Landskrone wird bis Samstag abgepumpt

Auf der Suche nach dem seit knapp einer Woche vermissten René Kunstlewe lässt die Polizei jetzt durch Technisches Hilfswerk (THW) und Feuerwehr den Wasserspiegel der Landskrone im Hofgarten senken. Dies soll noch bis Samstag dauern.

 Ist René Kunstlewe möglicherweise in der Landskrone im Hofgarten ertrunken? Die Polizei erhofft sich neue Spuren durch das Senken des Wassers.

Ist René Kunstlewe möglicherweise in der Landskrone im Hofgarten ertrunken? Die Polizei erhofft sich neue Spuren durch das Senken des Wassers.

Foto: Patrick Jansen

Die Polizei erhofft sich bis Sonntag neue Spuren über den Verbleib des 27-Jährigen.

"Am Sonntag haben wir eventuell Gewissheit", sagte Polizeisprecher Jochen Schütt. Jeden Tag, den der vermisste junge Mann weiter verschwunden bleibt, schwinden die Chancen, ihn lebend wieder zu finden. "Wir müssen Samstag hier weiter suchen", kündigte Polizeisprecher Schütt an. Ob dann erneut Taucher zum Einsatz kommen, ist unklar. Ebenso wie die jeweilige Tiefe des Teichs. Das Problem: "Wir kennen die Topografie des Teichs nicht", so Schütt.

Die Mitarbeiter des THW pumpen unterdessen weiter das Wasser ab. "Wir arbeiten die Nacht über im Schichtbetrieb weiter mit 13 Mann pro Schicht", sagt Gruppenleiter Christian Stürtzer vom THW Ratingen. Zusätzlich unterstützen drei Feuerwehrleute bei dem Unternehmen.

Am Freitagvormittag hatte die Polizei bereits durch Spürhunde die vermeintliche Jacke des Vermissten gefunden. Zuvor war bereits die Armbanduhr des jungen Mannes im Hofgarten gefunden worden. Ein Paar Schuhe im ufernahen Gebüsch gehörten nicht dem gesuchten René Kunstlewe.

Meistgelesen
Margarete Bonmariage mit der Radschläger-Auszeichnung der
Park-Probleme
„Schwanenmutter“ kritisiert Vögel-UmzugsplanPark-Probleme
Kein Alt für Nazis...
Bierdeckel-Aktion will „Demokratie an der Theke verteidigen“ Kein Alt für Nazis...
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
Neueste Artikel
Pfeifenwerk
Reparatur für Pempelforter Orgel Pfeifenwerk
Zum Thema
Genug versorgt
Die „Schwanenmutter“ Margarete Bonmariage hört auf Genug versorgt
400 Jahre-Müll
Kippensammler waren „erschütternd“ erfolgreich 400 Jahre-Müll
Flatterkraft
Die richtige Fledermaus-Mischung Flatterkraft
Aus dem Ressort