Guildo, Letzter Schrei und ein wenig Pink

An allen zehn Kirmes-Tagen wird es im Schlösser-Zelt Konzerte geben. Der Eintritt ist dabei frei.

Guildo, Letzter Schrei und ein wenig Pink
Foto: mivi

Den Auftakt machen Guildo Horn und seine Band "Die Orthopädischen Strümpfe" heute um 21 Uhr. Wer mit der Nussecken-Ikone eine Reise durch die bunte Welt des Schlagers erleben möchte, sollte sehr früh ins Zelt kommen. "Guildo Horn kam letztes Jahr so gut an, dass das Zelt schon nach kurzer Zeit voll war. Wegen des Sicherheitskonzepts können wir nur etwa 1900 Gäste rein lassen", so Daniel Balduin, PR-Chefin bei Schlösser.

Die erhöhten Sicherheitsanforderungen sorgen nicht nur für eine Einlassungsbeschränkung, sondern auch für höhere Bierpreise. So wird ein Glas Schlösser (0,2l) dieses Jahr 2,10 Euro kosten. "Es sind zwar 15 Cent mehr, allerdings ist das unsere erste Preiserhöhung seit Jahren", erklärt Daniela Balduin und gibt einen Tipp, wie man doch günstiger ans Bier kommt: "Es gibt die Möglichkeit ein 20-Liter Fässchen zum Selbstzapfen zu bekommen. So kommt man dann auf 1,88 Euro pro Glas." Wer ein Fass haben möchte , sollte am besten einen Stehtisch reservieren, um es dort abstellen zu können (Bedingung: mindestens acht Personen).

Neben Guildo Horn wird die beliebte Düsseldorfer Band "Der letzte Schrei" dabei sein. Die vier Musiker feiern dieses Jahr ihr 30. Jubiläum und spielen seit 1992 ununterbrochen im Schlösser Zelt auf der Kirmes. Dieses Mal wird es gleich zwei Konzerte geben (Samstag, 16. Juli und Sonntag 24. Juli, jeweils um 19.30 Uhr).

Einen weiteren Höhepunkt wird es am Mittwoch, 20. Juli, geben. "Almost Pink", eine Cover-Sängerin des Popstars "Pink", fliegt extra aus Manchester ein, um im Zelt für Stimmung zu sorgen.

An allen Kirmes-Tagen ist der Eintritt ins Schlösser-Zelt kostenlos. Das vollständige Programm und Reservierungen gibt es im Internet unter der Adresse www.schloesser-zelt.de.

Meistgelesen
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
Neueste Artikel
Kein Alt für Nazis...
Bierdeckel-Aktion will „Demokratie an der Theke verteidigen“ Kein Alt für Nazis...
Zum Thema
Treffpunkte der Welt
Drei EM-Fan-Zonen sollen Epizentren des Turnier-Spirits sein Treffpunkte der Welt
Ein Stück Leben
Umjubeltes Erfolgsmusical „Anatevka“ in der Oper Ein Stück Leben
Besprüht...
Vorsicht - Raupenhaare an Eichen Besprüht...
Aus dem Ressort