„Genuss ohne Strom“ Ein Abend ohne Elektrizität

Bei "Genuss ohne Strom" verbringt man einen Abend wie vor 150 Jahren — garantiert ohne Elektrizität.

 Romantik à la „Genuss ohne Strom“.

Romantik à la „Genuss ohne Strom“.

Foto: Stock Adobe/nd3000

Die Inspiration für seine Veranstaltungsreihe "Genuss ohne Strom" bekam Initiator Kay Schloßmacher im Jahr 2005 bei einem Urlaub auf den Balearen. Ein 24-stündiger Stromausfall auf der kompletten Insel zeigte dem Gare-Du-Neuss-Geschäftsführer, wie schön so ein Abend ohne Elektrizität sein kann — wenn man aus der Not eine Tugend macht.

Die Gastronomen gerieten seinerzeit nämlich nicht in Panik, sondern schmückten ihre Lokale kurzerhand mit Kerzen und Lampions und verwandelten sie so in Lichtermeere, was eine wundersame Wirkung auf alle Beteiligten hatte: Es wurde gesungen und gelacht, enger zusammengerückt und Getränkespezialitäten aus den kühlen Kellern an die Tische der Gäste getragen.

Auch bei der Zubereitung der Speisen mussten die spanischen Köche kreativ sein. Nur Gerichte, bei deren Produktion gänzlich auf Strom verzichtet werden konnte, kamen auf die Teller.

Begeistert brachte Schloßmacher diese ungewöhnliche Erfahrung mit nach Hause— und beschloss, einen "Genuss ohne Strom" künftig auch im Rheinland erlebbar zu machen. Die gleichnamige Veranstaltungsreihe, die in diesem Jahr am 26. und 27. Oktober bereits zum fünften Mal stattfinden wird, macht zum Programm, was seinerzeit auf den Balearen ein wunderbares Zufallsprodukt war: Alle teilnehmenden Gastronomien verpflichten sich an beiden Öffnungstagen lediglich Speisen auf der Karte anzubieten, die komplett ohne Strom zubereitet werden können.

Auch für die Ausleuchtung der Lokale muss auf stromlose Alternativen wie Kerzen, Gas- oder Öllampen zurückgegriffen werden. Die Getränke werden in Eiswannen oder -Kübeln gekühlt, und auch etwaige Rahmenprogramme müssen garantiert "unplugged" sein. Ob Aufführungen, Vorträge, Poetry Slams oder Live-Musik — man darf gespannt sein, wen die Wirte eingeladen haben, um ihre Gäste im kuscheligen Ambiente zu unterhalten.

Tische können nur direkt in den zwölf teilnehmenden Restaurants in Düsseldorf wie Benders Marie, Schwan, Löffelbar, Hausmann‘s oder der Bronx Bar reserviert werden. Bleibt nur zu hoffen, dass die Gäste an diesem Abend auch ihre Smartphones ausschalten!

Meistgelesen
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
Neueste Artikel
Schriller Name, starke Ausbeute - die
400 Jahre-Müll
Kippensammler waren „erschütternd“ erfolgreich400 Jahre-Müll
Flatterkraft
Die richtige Fledermaus-Mischung Flatterkraft
An Grenzen stoßen
Rheinbahn 8 Mio. Euro besser - aber Finanzbedarf steigt An Grenzen stoßen
Zum Thema
Per Tablet die Produktionsstraße steuern –
Die Lohnkluft
Ausgebildet wird in Düsseldorf weit mehr verdientDie Lohnkluft
Maximal auslasten
Trotz „einiger Sorgen“ - CC setzt auf „normale“ Session Maximal auslasten
Treffpunkte der Welt
Drei EM-Fan-Zonen sollen Epizentren des Turnier-Spirits sein Treffpunkte der Welt
Aus dem Ressort