DSDS Kandidat Diego sticht mit Messer auf seinen Vater ein

Polizeieinsatz in Holthausen : DSDS-Kandidat Diego sticht mit Messer auf seinen Vater ein

Blutiges Familien-Drama in Holthausen: DSDS-Kandidat Diego soll in der Nacht zu Mittwoch seinen Vater mit einem Messer niedergestochen haben. Nach der Tat flüchtete er und versteckte sich in einem Gebüsch in der Nähe des Tatorts.

Die Polizei nahm den psychisch Kranken fest.

Gegen 23.45 Uhr soll DSDS-Kandidat Diego an der Wohnungstür des Vaters geklingelt und um Einlass gebeten haben. Der 67 Jahre alte Vater wollte ihn nicht reinlassen, da es bereits in der Vergangenheit zu Streit gekommen war.

Zu dieser Zeit hielt sich auch die 18-jährige Tochter in der Wohnung auf, die ihren Vater überzeugte, den Bruder doch in die Wohnung zu lassen.

In der Wohnung seien dann die beiden Männer erneut in Streit geraten. Als die Schwester sich kurz im Hausflur befand, soll Diego die Tür zugeschlagen und sie ausgesperrt haben. In der Wohnung habe er dann seinen Vater mit einem Messer niedergestochen.

Danach lief er in den Hausflur, an seiner Schwester vorbei und flüchtete auf die Straße. Die 18-Jährige fand den Vater schwer verletzt in der Wohnung vor und rief sofort die Polizei.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Messerstecher an der Straße Am Falder/Itterstraße festgenommen werden. Er hatte sich in einem Gebüsch versteckt. Zuvor hatte er sich noch seine blutverschmierte Kleidung ausgezogen. Die Polizei stellte die Klamotten sicher.

Der schwer verletzte 67-Jährige wird stationär in einer Klinik versorgt. Es besteht laut Auskunft der Ärzte keine Lebensgefahr mehr.

Polizei und Staatanwaltschaft gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Der 20-Jährige ist bereits zuvor psychisch auffällig geworden, sodass die zuständige Staatsanwältin, Britta Zur, nun eine entsprechende Begutachtung des Tatverdächtigen in Auftrag geben wird. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger