Düsseldorf: Sexuelle Belästigung im Düsselstrand

Sexuelle Belästigung im Düsselstrand

Die Polizei nahm gestern einen Heranwachsenden fest, der sich in einem Schwimmbad an der Kettwiger Straße einem Mädchen auf unsittliche Art und Weise genähert haben soll. Der junge Mann wird heute noch einem Haftrichter vorgeführt.

Nach Angaben der Geschädigten und unabhängiger Zeugen befanden sich gegen 18 Uhr zwei Mädchen in einem Whirlpool des Freizeitbades an der Kettwiger Straße. Mit ihnen zusammen im Becken waren noch zwei unbekannte junge Männer.

Im weiteren Verlauf näherte sich der eine den Mädchen und nahm gegen deren Willen sexuelle Handlungen an einer der Schülerinnen vor. Das Kind konnte sich schließlich des Einflussbereichs des 19-Jährigen entziehen und sich der Badaufsicht anvertrauen.

Der Tatverdächtige wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und anschließend dem Zentralgewahrsam zugeführt. Nach seiner Vernehmung wird er noch heute einem Haftrichter vorgeführt.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern eingeleitet.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger