Die Bahn baut rund um den Halt Gerresheim Vier km Schiene

Die Deutsche Bahn setzt die Arbeiten an der Eisenbahninfrastruktur rund um Gerresheim nach eigenen Angaben in diesem Sommer fort. Ab Donnerstag, 22. Juni, starte man „mit dem umfangreichen Baupaket auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Wuppertal.“

In den Sommerferien finden rund um den Bahnhof Gerresheim viele Baumaßnahmen statt.

In den Sommerferien finden rund um den Bahnhof Gerresheim viele Baumaßnahmen statt.

Foto: DB AG

So würden rund 4.000 Meter Schiene erneuert und insgesamt 22.000 Tonnen Schotter bewegt. Zehn neue Weichen sollen eingesetzt und weitere neun zurückgebaut werden. Auch Oberleitungsarbeiten stehen auf dem Plan: Auf einer Länge von mehr als fünf Kilomtern demontieren TechnikerInnen die Oberleitung und setzen neue Masten inklusive Kettenwerk ein. Nach Abschluss der Arbeiten sei es möglich, dass die Züge der S 28 am Bahnhof Gerresheim an verschiedenen Bahnsteigen halten können und im Falle einer Verspätung nicht aufeinander warten müssten. Darüber hinaus entstehen nach DB-Angaben neue, flexiblere Fahr- und Überholmöglichkeiten zwischen Düsseldorf und Wuppertal.

Aufgrund der Bauarbeiten und der notwendigen Vollsperrung kommt es zwischen Donnerstag, 22. Juni (21 Uhr), und Freitag, 4. August (21 Uhr), zu folgenden Einschränkungen im Bahnverkehr:

Die Regionalexpress-Linien RE 4 (National Express) und RE 13 (eurobahn) fallen zwischen Düsseldorf Hauptbahnhof und Wuppertal Vohwinkel aus. Als Ersatz verkehren Busse. Es kommen Schnellbusse zwischen Wuppertal Hbf und Düsseldorf Hbf mit Halt in Wuppertal am Sonnborner Ufer (nicht am Haltepunkt Wuppertal-Sonnborn) und Düsseldorf-Oberbilk zum Einsatz. Weitere Schnellbusse verkehren zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Düsseldorf Hbf mit Halt in Düsseldorf-Oberbilk.

Die S-Bahn-Linie S 28 (Regiobahn) fällt zwischen Düsseldorf Hauptbahnhof und Mettmann Stadtwald aus. Als Ersatz verkehren Busse.

Die S-Bahn-Linie S 8 (DB Regio) fällt zwischen Düsseldorf Hbf und Wuppertal-Vohwinkel aus. Als Ersatz verkehren Busse.

„24 Stunden Action“
Lage am Worringer Platz „spitzt sich zu“ - Antrag im Stadtrat „24 Stunden Action“