1. Düsseldorf

Das Düsseldorfer Start-up-Unternehmen Picnic liefert Lebensmittel an die Tafel aus

Start-up : Erste kontaktlose Lieferung an Düsseldorfer Tafel

Oberbürgermeister Thomas Geisel begleitete das Düsseldorfer Unternehmen Picnic bei seiner ersten "kontaktlosen" Lieferung in Düsseldorf: Die Düsseldorfer Tafel konnte einige Kisten mit Lebensmittel vor dem Rathaus in Empfang nehmen.

„In Corona-Zeiten sind Kontakte zu vermeiden, um das Ansteckungsrisiko gering zu halten. Da kommt das Start-up aus den Niederlanden mit seiner Idee der 'kontaktlosen' Lieferung gerade richtig. Ich freue mich, dass die Düsseldorfer Tafel nun auch von diesem jungen Unternehmens unterstützt wird", sagte der Oberbürgermeister bei der Übergabe der Lebensmittel.

Die Firma Picnic will der Tafel von nun an regelmäßig Lebensmittelspenden zukommen lassen. Picnic ist ein Start-up, das seinen Deutschland-Sitz in Düsseldorf hat. Es ist auf die Auslieferung von Lebensmitteln spezialisiert. Die Kunden können online einkaufen. Die Lieferung kostet keine extra Gebühr, sondern die Preise sind mit denen im klassischen Supermarkt oder Discounter vergleichbar. Das Unternehmen arbeitet mit der regionalen Landwirtschaft und anderen Partnern zusammen. Picnic ist vor zwei Jahren auch in Deutschland gestartet und betreibt aktuell zwölf Standorte an Rhein und Ruhr und hat bereits über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die städtische Wirtschaftsförderung war bei der Ansiedlung behilflich und unterstützte den Ausbau der Lager und das Genehmigungsmanagement. "Unsere Lebensmittel liefern wir mit unseren über 250 Elektrofahrzeugen aus. Durch die Auslieferung nach dem 'Milchmann-Prinzip' schaffen wir eine effiziente Bündelung, die erheblich Verkehr und Abgase in der Stadt verringern kann. Wir sind hier mit offenen Armen empfangen worden und mit der Unterstützung der Düsseldorfer Tafel, wollen wir der Stadt nun auch etwas zurückgeben", erklärt Frederic Knaudt, Mitbegründer der Picnic GmbH.