Bauprojekt Neuer Kunstpalast

Der Kunstpalast im Ehrenhof soll saniert und umgebaut werden. Damit soll das Museum modernisiert und zukunftsfähig gemacht werden. Zeitgleich soll durch den Umbau ein Besuch im Museum noch attraktiver gestaltet werden.

 Umbau des Kunstpalastes - der gesamte Ehrenhof soll profitieren. Foto: Linie 4

Umbau des Kunstpalastes - der gesamte Ehrenhof soll profitieren. Foto: Linie 4

Foto: Linie 4

„Bei den Baumaßnahmen im und am Kunstpalast nutzen wir baulogistische Synergien“, sagt Oberbürgermeister Thomas Geisel: „ Zum einen führen wir die notwendigen Sanierungen der technischen Gebäudeausrüstung durch, zum anderen modernisieren wir das Haus gleichzeitig und setzten es damit auf einen internationalen Museumsstandard.“ Darüber hinaus werde der gesamte Ehrenhof von den Maßnahmen profitieren. Durch den Umbau und die Einrichtung eines gastronomischen Angebots erhalte der Außenbereich eine deutliche Aufwertung und eine höhere Aufenthaltsqualität. „Nicht nur Museumsbesucher, sondern alle Bürgerinnen und Bürger werden hiervon profitieren.“

1925/26 zur Gesolei errichtet, besteht der U-förmige Gebäudekomplex aus einem Westflügel (Sammlungsflügel) und einem Ostflügel (Ausstellungsflügel), die durch einen Nordflügel miteinander verbunden sind. Das Ensemble steht seit 1982 unter Denkmalschutz und soll nun fachgerecht modernisiert werden.

 Gastronomie im Belvedere.

Gastronomie im Belvedere.

Foto: Rhein Rendering

Die Sanierung auf einer Fläche von rund 11.000 Quadratmetern umfasst unter anderem die Modernisierung der technischen Gebäudeausrüstung wie zum Beispiel die Erneuerung der Lüftungs- und Klimatechnik, die Anpassung des Brandschutzkonzeptes sowie Umbauten zur Barrierefreiheit, etwa durch den Einbau von zwei neuen behindertengerechten Personenaufzügen.

 Museumspädagogik im neuen Kunstpalast.

Museumspädagogik im neuen Kunstpalast.

Foto: Rhein Render/Beate Fleckenstein

Des Weiteren sind die Sanierung der Depots und des Verwaltungstraktes sowie der Innenausbau der Sammlung nach den international üblichen Museumsstandards geplant. Ein Ziel der Sanierung ist es, Sammlungs- und Ausstellungsflügel so miteinander zu verbinden, dass der Gebäudekomplex auch innen als Einheit erlebt wird. Auch ist geplant, die museumspädagogischen Werkstätten aus dem Keller in das 2. Obergeschoss zu verlagern und somit in den Sammlungsrundgang zu integrieren. Die Museumspädagogik soll dadurch sichtbarer werden und wieder mehr in den Fokus rücken. Ein neues Highlight im Ehrenhof wird die neue Museumsgastronomie sein, die im Erdgeschoss des Belvedere mit etwa 60 Sitzplätzen eingerichtet wird. Die Räume im Obergeschoss des Belvedere sollen zukünftig für Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Die „Mülldetektive“ - hier mit OB
Die Aufdecker
„Mülldetektive“ ermittelten 2100 Abfall-SünderDie Aufdecker
Die Asche meiner Knie
Mit Klaus Allofs auf seiner „Lebens-Tour“ vorm EM-Start Die Asche meiner Knie
Zum Thema
Vom Erinnern...
Abdul Fadul Kamara kämpfte, floh und kam an Vom Erinnern...
Aus dem Ressort
Holocaust-Gaffer
Mahn- und Gedenkstätte zeigt Ausstellung über das „Mitläufertum im 3. Reich“ Holocaust-Gaffer
Zeitfenster
Rundgang als Einbahnstraße, Tickets online Zeitfenster