1. Düsseldorf

Düsseldorfer EG DEL Saisonstart

Deutsche Eishockey-Liga unterteilt in eine Gruppe Nord und eine Gruppe Süd : Die DEG startet am 17. Dezember in die Saison

Die Deutsche Eishockeyliga DEL startet mit allen 14 Clubs in die Saison 2020/21. Am 17. Dezember findet der erste Spieltag statt. Ab dann gibt es nahezu jeden Tag Eishockey, teilweise bis zu drei Spiele an einem Tag.

Der Modus ist indes ein anderer: Unterteilt ist die Meisterschaft zunächst in eine Gruppe Nord und eine Gruppe Süd á sieben Teams.. Jedes Team trifft an 28 „Regionalspieltagen" insgesamt viermal auf Klubs der eigenen Gruppe. „Breakout Games" bringen zudem zweimal Teams aus der anderen Division (Hin- und Rückspiel) zusammen.

Daran schließen sich Play-offs im Modus „Best of three" an. Das Teilnehmerfeld wird acht Mannschaften umfassen - die besten vier Teams der jeweiligen Gruppe. Gespielt wird über Kreuz, also das beste Nord-Team gegen das schlechteste Süd-Team und umgekehrt. Einen Absteiger wird es nicht geben. Alle Spiele werden live auf „Magenta Sport" zu sehen sein.

Für Harald Wirtz, Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH, ist die „Freude bei uns ist natürlich sehr groß. Wir können endlich in die neue Spielzeit starten und das tun, was wir alle so sehr lieben und vermisst haben.“ 38 Spieltage mit anschließenden Playoffs seien eine gute Lösung, um eine seriöse Saison zu gewährleisten. Viele Menschen hätten in den vergangenen Wochen und Monaten daraufhin gearbeitet, damit man nun dieses positive Ergebnis verkünden konnte.

Wirtz: „Unser Dank gilt vor allem unseren Spielern, Gesellschaftern, Partnern, Sponsoren und natürlich allen rot-gelben Anhängern. Wie eine große DEG-Familie haben alle gemeinsam dieses Unterfangen möglich gemacht. Ein großer Dank geht auch den Beteiligten aller anderen Clubs, die hart für eine Saison mit allen 14 Teams gearbeitet haben.“