1. Düsseldorf

Düsseldorf ist in Sachen Passbild für gesetzliche Neuregelung gut gerüstet

Ausweis : Mehr Sicherheit durch digitale Passbilder

Wer einen neuen Personalausweis oder Reisepass beantragen möchte, benötigt ein aktuelles Passbild. Die Stadt Düsseldorf ist für die gesetzliche Neuregelung bestens gerüstet.

Um bei der Ausstellung eines neuen Ausweisdokuments Manipulationen vorzubeugen, wurde nun ein Gesetzentwurf der Bundesregierung beschlossen, der das sogenannte Morphing verhindern soll.

Eine Alternative hierbei ist, dass Passbilder künftig von Fotografen elektronisch gefertigt und in einem sicheren Verfahren an die Passbehörde übermittelt werden. In Düsseldorf ist dies bereits möglich. „Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat hier frühzeitig vorgearbeitet", freut sich Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, Beigeordneter für den Bürgerservice.

„Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden bereits seit fast zwei Jahren die Möglichkeit, ihre Fotos direkt von teilnehmenden Fotografen über einen gesicherten Versand digital in das Antragsverfahren bei der Stadt einspielen zu lassen." Über 2.000 Mal wurde der digitale Passbildservice bereits genutzt. Die elektronische Bildübermittlung erfolgt über De-Mail direkt an die Düsseldorfer Meldebehörde.

Auf diese Weise kann das Lichtbild des Antragstellers verschlüsselt und signiert in das digitale Antragsverfahren eingebracht werden. Ein besonderes Augenmerk liegt beim Versand der Bilder auf dem Datenschutz. Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke: "Viele Kundinnen und Kunden legen weiterhin großen Wert auf ein ausgedrucktes Passbild und auf eine individuelle Beratung von der Fotografin oder dem Fotografen ihres Vertrauens. Es ist mir daher ein wichtiges Anliegen, die lokalen Passbildanbieter in den digitalen Prozess einzubinden."

Interessierte Düsseldorfer Fotografen können sich per Mail an einwohnermeldeamt@duesseldorf.de wenden. Angesichts jährlicher Fallzahlen von 100.000 Ausweisen und Reisepässen ist hier Potenzial vorhanden.