Der Aquazoo Düsseldorf bietet ein Sommerferien-Programm an

Sommerferienprogramm im Aquazoo : Tierisch spannend

Vom großen Krabbeln bis zum Überleben unter Wasser: In den Sommerferien bietet der Aquazoo seinen jungen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm mit Workshops, Aktionen und einem „Ferienraum“.

Ein verregneter Ferientag oder draußen zu heiß zum Spielen? Dann bietet das Aquazoo Löbbecke Museum, Kaiserswerther Straße 380, eine spannende Alternative: Von Montag, 29. Juli, bis Freitag, 9. August, gibt es wochentags im „Ferienraum“ des Aquazoos von 10 bis 17 Uhr Anregungen für den Besuch der Ausstellung. Mit Rallyebögen können sich Nachwuchsforscher oder die ganze Familie auf Entdeckungstour begeben. Zurück im Ferienraum stehen dann Tastboxen, tropische Gerüche, Korallen und vieles mehr zur Erkundung bereit. Für die kreativen jungen Besucher liegen Malbögen aus, besonders Wissbegierige und Tierbegeisterte können Sachbücher durchstöbern und der fachkundigen Betreuung alle Fragen rund um Tiere, Natur und das Leben im Zoo stellen. Der Ferienraum steht allen Altersgruppen offen; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Darüber hinaus organisiert der Aquazoo von Dienstag, 16. Juli, bis Sonntag, 21. August, für seine kleinen Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit Workshops und Aktionen.

Los geht es mit der Expedition „Fossilien lügen nicht“: Über Jahrmillionen haben sich die Lebewesen entwickelt – das weiß man durch Fossilfunde. Der Aquazoo geht mit den Kindern auf Zeitreise durch die Erdzeitalter. Gemeinsam legt die Gruppe Fossilien frei. Arbeitskleidung, Hammer und Meißel sind mitzubringen (Dienstag, 16. Juli, 9 bis 12 Uhr, ab 8 Jahren).

Ein gutes Tierfoto zu schießen, ist gar nicht so einfach. „Auf Unterwasserpirsch – mit der Kamera“ werden die Kinder mit etwas Anleitung tolle Bilder machen und besprechen. Eine Digitalkamera muss mitgebracht werden (Donnerstag, 18. Juli, 9 bis 12 Uhr, ab 9 Jahren).

Eine ganz neue Welt eröffnet sich unter der Stereolupe beim Workshop „Kleine Welt ganz groß – unter dem Mikroskop“. Gemeinsam mikroskopieren, erforschen und zeichnen die Kinder mit dem Aquazoo-Team Schmetterlingsflügel, Haihaut und winzige Meerestiere (Mittwoch, 24. Juli, 13 bis 16 Uhr, ab 9 Jahren).

Was Wassertiere – vor allem Fische – brauchen, damit es ihnen in einem Aquarium gut geht, erfahren die Besucher in „Ein Fisch als Haustier“. Dazu werden die großen Aquarien im Aquazoo genau studiert. Gemeinsam richten die Teilnehmer ein Zimmeraquarium ein, wie es zu Hause stehen könnte (Donnerstag, 25. Juli, 9 bis 12 Uhr, ab 8 Jahren).

„Jeder Wassertropfen ist bevölket“, darum dreht sich „Rückenschwimmer, Wasserfloh und Co.“ Nach fachkundiger Einweisung dürfen alle Kinder mit Kescher und Sammelbehälter die großen Teiche um den Aquazoo auf deren Bewohner hin untersuchen. Einige davon kann man mit bloßem Auge entdecken, andere Lebewesen sind erst nach Einsatz des Keschers als winzige Wassertiere im Netz auszumachen. Diese Kleinstlebewesen werden von den Kindern später unter dem Mikroskop genauer untersucht und bestimmt (Freitag, 26. Juli, 9 bis 12 Uhr, ab 9 Jahren).

Wie faszinierend die Welt der Insekten und Spinnen ist, erleben die kleinen Forscher in „Das große Krabbeln“. Als besonderes Highlight präparieren die Kinder am Schluss eine Heuschrecke für Zuhause (Mittwoch, 7. August, 13 bis 16 Uhr, ab 8 Jahren).

Am Rheinufer kann man so manches finden: verschiedene Kieselsteine, Muscheln, Krebse ... Bei der Exkursion „Steine und Schalen vom Rheinufer“ finden die Kinder heraus, um was es sich handelt und woher es kommt. Festes Schuhwerk ist erforderlich – die Gruppe läuft zum Rhein (Dienstag, 13. August, 9 bis 12 Uhr, ab 8 Jahren).

Wassertiere haben manche Tricks auf Lager, um zu überleben. Diese erforschen die Kinder mit Experimenten, nachdem sie im Rahmen von „Überleben unter Wasser“ die Tiere genau beobachtet haben (Freitag, 16. August, 9 bis 12 Uhr, ab 8 Jahren).

„Heiß und kalt“: Manche Tiere trotzen der Hitze in der Wüste, andere klirrender Kälte in der Arktis. Mit Tierbeobachtungen und Experimenten finden die Kinder heraus, wie die Tiere mit extremen Temperaturen klarkommen (Mittwoch, 21. August, 13 bis 16 Uhr, ab 7 Jahren).

Das komplette Programm ist unter www. duesseldorf.de/aquazoo/veranstaltungen abrufbar. Für alle Workshops ist eine Anmeldung via E-Mail an paedagogik.aquazoo @duesseldorf.de oder telefonisch unter 0211-8996157 erforderlich. Die Teilnahmegebühr inklusive Eintritt beträgt 5 Euro für Kinder und Jugendliche, 9 Euro für Erwachsene und 18 Euro für Familien (zwei Erwachsene und alle eigenen Kinder unter 18 Jahren). Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.

Noch ein Tipp zum Schluss: An ganz normalen, schönen Sommertagen lohnt sich der Besuch des Aquazoos besonders – dann ist es nämlich etwas leerer und ruhiger.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger