Brutaler Überfall auf Apotheke - Täter flüchten mit Medikamenten und Bargeld

Brutaler Überfall auf Apotheke - Täter flüchten mit Medikamenten und Bargeld

Nach einem brutalen Überfall auf eine Apotheke in Heerdt leitete die Polizei am Dienstagmittag eine Großfahndung ein. Zwei bewaffnete Männer hatten Betäubungsmittel und Bargeld erbeutet und entkamen unerkannt.

Das Duo flüchtete in Richtung Handweiser. Die Polizei fahndet und sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei betraten die Täter gegen 12.20 Uhr die Apotheke an der Heerdter Landstraße und forderten die Herausgabe von Betäubungsmitteln und Bargeld. Bei der Tatausführung führten die Unbekannten ein Brecheisen und einen Schlagstock mit und setzten gegen zwei Angestellte Haarspray ein.

Nachdem der 54-jährige Mitarbeiter der Apotheke der Aufforderung nachgekommen war und diverse Medikamente sowie einige Hundert Euro Bargeld in einen mitgeführten Rucksack der Täter verstaut hatte, flüchtete das Duo in Richtung Handweiser.

Einer der beiden ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß. Er hat eine schlanke Statur, dunkelblonde nach hinten gegelte Haare, die seitlich etwas kürzer waren. Er trug zur Tatzeit eine grüne Jacke und eine blaue Jeans. Er ist deutscher Herkunft.

Der andere Mann ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß. Er hat dunkelblonde Haare. Er war mit einer grün/schwarzen Jogginghose und einer schwarzen Jacke bekleidet. Er ist Deutscher.

Beide Männer waren mit einer Strumpfmaske (aus einer Strumpfhose hergestellt) maskiert. Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 870-0.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger