Buchprojekt "Emma und Paul - Der große Spuk" der Bibliothek Düsseldorf

Kinder- und Jugendbibliothek Düsseldorf : "Emma und Paul - Der große Spuk" - Grundschüler stellen ihr Buch vor

Im Rahmen des Projekts „BuchKinder“ haben die acht Grundschüler gemeinsam das Buch "Emma und Paul – Der große Spuk" erarbeitet. Das entstandene Werk kann in Kürze auch in der Kinder- und Jugendbibliothek ausgeliehen werden.

Die Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen gehört zu einer der wichtigsten Aufgaben der Stadtbüchereien Düsseldorf. Gemeinsam mit den Schulen wollen die Büchereien Kinder und Jugendliche für die Bibliothek begeistern und in der Mediennutzung fit machen. Regelmäßig besuchen Schulklassen so die verschiedenen Standorte der Büchereien. Zusätzlich gibt es verschiedene Projekte rund um die Themen Bücher, Lesen und Bibliothek.

Ein solches Projekt sind die "BuchKinder Düsseldorf". Das Kunst- und Literaturangebot der Katholischen Grundschule Höhenstraße wird gemeinsam mit der Kinder- und Jugendbibliothek durchgeführt und über das Kulturamt Düsseldorf mit Mitteln des Landes NRW gefördert. Die acht Schülerinnen und Schüler der Grundschule stellten gemeinsam mit den Künstlerinnen Sabine Brockhaus und Gisela Happe und der Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek, Michaela Hutzheimer, das Ergebnis des Projekts vor.

Im Rahmen des Projekts haben die acht "BuchKinder" gemeinsam das Buch "Emma und Paul – Der große Spuk" erarbeitet. Richard (10), einer der Jungautorinnen und -autoren, erklärt den Plot: "Arme Emma, armer Paul! Sie wollten nur heimlich im Wald campen gehen und schon sind sie mitten in einem verrückten Abenteuer... Komische Typen, skurrile Gestalten, eine andere Welt...alles vereint in dieser urkomischen Geschichte."

Während des Projekts nutzen die teilnehmenden Kinder gemeinsam mit den Künstlerinnen und den Lehrerinnen und Lehrern häufig das Angebot der Jugend- und Kinderbibliothek der Stadtbüchereien, um für das Buch zu recherchieren. Das entstandene Buch kann in Kürze auch in der Kinder- und Jugendbibliothek ausgeliehen werden.

Bildungspartner der Stadtbüchereien Düsseldorf

Seit Januar 2018 ist die KGS Höhenstraße Bildungspartner der Stadtbüchereien Düsseldorf - und damit die erste Grundschule unter den insgesamt 12 Partnern. Grundlage für die Bildungspartnerschaften, die mit offiziellen Verträgen besiegelt werden, ist die Initiative "Bildungspartner NRW" des Landes Nordrhein-Westfalen und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe. Sie bringt Schulen und andere Bildungsträger zusammen mit dem Ziel, Schülerinnen und Schülern die bestmöglichen Lernchancen zu geben. Die Partnerschaft sorgt dafür, dass der Kontakt zwischen den Schulen und den Büchereien enger und regelmäßiger wird; z.B. gibt es regelmäßige Klassenführungen durch die Bibliothek, Schüler werden zu Veranstaltungen eingeladen oder Mitarbeiter der Stadtbüchereien besuchen Lehrerkonferenzen, um sich direkt auszutauschen. Dadurch entsteht eine kontinuierliche und offene Zusammenarbeit. Die Bibliotheksfachleute erhalten einen besseren Einblick in die Arbeit der Schulen, ihre Bedürfnisse, aber auch Zwänge und Terminverpflichtungen.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger