Sushi Festival Düsseldorf im Boui Boui Bilk

Sushi Festival Düsseldorf : Rollenspiele im Boui Boui Bilk

Das Düsseldorfer Sushi Festival präsentiert die dollen Rollen in ungewöhnlichen Variationen und mit vielfältigem Rahmenprogramm.

Das Boui Boui Bilk wird am 29. und 30. September zum Mekka für die Freunde der japanischen Küche im Allgemeinen und der Röllchen im Besonderen. Letztere bestehen aus gesäuertem Reis, der mit getrocknetem und geröstetem Seetang, dem sogenannten Nori, ummantelt wird. Die Füllungen sind vielfältig und reichen von rohem oder geräuchertem Fisch, über Meeresfrüchte bis hinzu Gemüse- und Tofuvarianten.

Beim Sushi Festival, dem ersten seiner Art überhaupt in der Landeshauptstadt, wird die japanische Spezialität nun in ganz neuen Formen dargereicht: als Sushi-Donut zum Beispiel, aber auch mexikanisch inspiriert als Sushi-Burrito oder Sushi-Taco sowie — ein lukullischer Gruß gen Italien — als Sushi-Pizza. Weniger experimentierfreudige Esser finden die Röllchen aber natürlich auch in herkömmlicher Form von Maki bis Nigiri.

Wer all das gerne selber herstellen möchte, kann im Rahmen des Festivals einen von drei Workshops (Kosten: 15 Euro) absolvieren. In rund 30 Minuten wird man dort in die Kunst des Sushi Machens eingeweiht. Anmelden kann man sich auf der Website, bezahlt wird der Workshop dann vor Ort.

Rund um die Gaumenfreuden aus dem fernen Osten haben die Veranstalter ein buntes Rahmenprogramm gerollt: So versprechen sie japanische Künstler, Musiker oder akrobatische Aufführungen. Ach ja, eine Karaoke-Bar gibt es natürlich auch. Der Achtziger-Jahre-Klassiker "Big in Japan" von Alphaville dürfte dort wohl in Dauerschleife interpretiert werden.

Wen es dann nach einem langen Schlemmertag nicht satt und zufrieden aufs Sofa zieht, der darf am 29. September ab 22 Uhr bei der Festival Aftershowparty im Quartier Bohème zu House, R‘n‘B, Hip Hop oder Charts das Tanzbein schwingen.

!29.+30.9. Boui Boui Bilk, Suitbertusstr. 149, Düsseldorf, sushi-festival.de

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger