1. Düsseldorf

Rotes Kreuz braucht im Juni dringend Blutspenden

Rotes Kreuz braucht im Juni dringend Blutspenden

Die Feiertage und Brückentage im Mai und Juni, die häufig für einen Kurzurlaub genutzt werden, könnten die Vorräte an Blutkonserven wieder stark reduzieren.

Der Nachschub fehlt. Viele Stammspender, die regelmäßig die Blutspendetermine besuchen, sind bereits im Urlaub und fehlen somit dem Deutschen Roten Kreuz für die Aufrechterhaltung der Blutversorgung. Die nächste Gelegenheit zum Blut spenden hat man Wersten am Montag, 8. Juni, von 15.30 – 19 Uhr in der Ev. Kirchengemeinde Wersten, Wiesdorfer Str. 13 und Bilk am Donnerstag, 11. Juni, von 15 – 19.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Florastr. 55b

„Insbesondere sind die Menschen aufgerufen, die bisher noch nicht Blut gespendet haben“, so Heinz Kapschak vom DRK-Blutspendedienst West. „Für die Zukunft brauchen wir dringend noch mehr freiwillige Neuspender, vor allem auch vermehrt junge Leute“.

Grundsätzlich können alle gesunden Frauen und Männer, ab 18 Jahre, Blut spenden. Neuspender dürfen allerdings nicht älter als 68 Jahre sein.

  • Hilfe durchs Herzwerk - „Schämen muss
    Projekt Herzwerk : Düsseldorf ist die „Altersarmuts-Hauptstadt“
  • Düsseldorf 20.04.2020 Thomas Geisel verteilt mit
    Im ÖPNV werden jetzt Hygiene-Kits verteilt : Stadt und Rheinbahn verteilen Hygiene-Kits
  • Nicole Tauscher (Mitte) und Kollegen beim
    Stay sucht Spender : Hilfe für ein neues Leben

Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe wissen wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet.

Unter 0800 –11 949 11 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen beantwortet. Weitere Infos im Internet unter www.blutspendedienst-west.de .

(City Anzeigenblatt Duesseldorf)