1. Düsseldorf

Viel los am Ringofen

Viel los am Ringofen

Über 40 Ringofenziegeleien produzierten um 1914 Ziegelsteine für das boomende Düsseldorf.

Der Gallberg war das Zentrum dieser Industrie. Bis auf den Ringofen Sassen an der Bergischen Landstraße sind alle Spuren, dieser vormals so wichtigen Industrie verloren gegangen. Auch dieser Ringofen war bedroht. Bürgerschaftliches Engagement unter Federführung des Förderkrieses Industriepfad Düsseldorf-Gerresheim hat ihn gerettet. Im denkmalgerechten Ringofen, den der Verein in diesem Jahr übernehmen will, zeigt er nun eine große Ausstellung zur Geschichte der Ziegelherstellung am Gallberg.

Dabei geht es nicht nur um Technik, sondern auch um die Auswirkungen auf die Umwelt, es wird die Frage nach dem Alltag und der Herkunft der Ziegler gestellt und der Prozess von Aufstieg, Niedergang und Rettung des Ringofens erzählt.

Neben Führungen durch die Fachleute des FKI steht nach Absprache auch eine kleine Ziegelbäckerei für Kinder und Erwachsene bereit.

Der Ringofen, Am Ringofen, in der Nähe der Bergischen Landstraße zeigt die Ausstellung vom 14. Juni, 14 Uhr bis zum 12. Juli, mittwochs und freitags 16 bis 20 Uhr, samstags und sonntags 14 bis 18 Uhr. Und das sind die Macher der neuen Initiative: Konzept: Dr. Peter Henkel, Kuratoren: Thomas Boller, Dr. Peter Henkel, Gaby und Peter Schulenberg, Ausstellungsdesign: raumgefaehrten, Düsseldorf, gefördert durch die Landeshauptstadt Düsseldorf und signfactory, Bergisch Gladbach.

(City Anzeigenblatt Duesseldorf)