Düsseldorf: ProWein goes city lädt zu zahlreichen Wein-Events

Vinophile Tage : "ProWein goes city" lädt zum Feiern

Winzer, Gastronomen, Sommeliers, Fachhändler — wer beruflich mit Wein zu tun hat, kommt im März nach Düsseldorf zur ProWein. In diesem Jahr feiert die Weltleitmesse für Weine und Spirituosen ihr 25-jähriges Bestehen.

Was 1994 unter dem Namen PROVINS mit 321 Anbietern begann, hat sich im letzten Vierteljahrhundert zum weltweit wichtigsten Branchentreff im Wein-Business entwickelt. Zur Jubiläumsausgabe der ProWein, die vom 17. bis 19. März auf dem Messegelände stattfindet, werden rund 7.000 Aussteller und 60.000 Besucher erwartet.

Zwar ist die Messe ausschließlich dem Fachpublikum vorbehalten, doch auch der Endverbraucher geht nicht leer aus. 2007 wurde die Aktion "ProWein goes city" ins Leben gerufen, in deren Rahmen parallel zur Messe abendliche Wein-Events für die Öffentlichkeit stattfinden. Zur dreizehnten Ausgabe stehen einmal mehr zahlreiche Veranstaltungen ganz unterschiedlicher Couleur in Düsseldorf und Umgebung auf dem Programm — Menü-Abende, Tastings oder Partys mit Live-Musik. Dabei stellen zahlreiche Winzer der ProWein ihre Erzeugnisse persönlich vor. "ProWein goes city" beginnt bereits drei Tage vor der Messe. Da die Plätze limitiert sind, sollte man tunlichst reservieren.

Den Auftakt macht am Donnerstag, 14. März, "Wein & Reisen" im Hotel Nikko. Winzer aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Frankreich, Italien und Kalifornien präsentieren ihre Weine im Kontext asiatischer Fusion-Küche. Ferner gibt es ein Sake- und Gin-Tasting, die trommelnden Taiko-Kids demonstrieren ihre Kunst und die Partnerländer empfehlen sich als touristische Destinationen.

Da das große "ProWein-Degustationsmenü" in der Rheinterrasse im letzten Jahr ein voller Erfolg war, kommt es zur Neuauflage: Am 15. März wird ein viergängiges Menü mit acht korrespondierenden Weinen samt Digestif und Aperitif serviert. Anschließend darf gefeiert werden — Party im Rheingoldsaal mit DJ Crissi D. Am selben Abend ist in der Sansibar by Breuninger der Heurigenhof Bründlmayer aus Langenlois zu Gast. Ein Abgesandter des Hauses ist höchstselbst zugegen, um den Besuchern die Tropfen des österreichischen Familienweinguts schmackhaft zu machen. Dazu wird ein landestypisches Spezialitätenmenü in vier Gängen gereicht. Das Menü samt Weinbegleitung steht auch noch an den Folgetagen (16. bis 19. März) auf der Speisekarte.

Gleich zwei Verkostungen bietet Zurheide Feine Kost am 16. März. "Zurheide Weinwelt goes around the world" heißt es im Gourmet Bistro Zurheide an der Nürnberger Straße — 15 internationale Winzer stellen 45 Weine vor. Ein prickelndes Vergnügen in Form eines Champagner-Tastings erwartet die Gäste bei "Champagne goes Zurheide", das erstmals in der Champagner Club Bar am Standort Berliner Allee über die Bühne geht.

Einen spanischen Abend organisiert die Spoerl Fabrik in ihrer Bar am 17. März: Es gibt Weine aus der Rioja und Ribera del Duero, Cava, Tapas sowie spanische Live-Gitarrenrhythmen. Auch die Franzosen verstehen sich aufs Feiern: In der neuen Event-Location La Place St. Honoré in Golzheim steigt die "Fête du Vin" mit Winzern aus diversen Anbaugebieten Frankreichs. Das nötige Backup liefern handfeste Spezialitäten à la Tartiflette und Boeuf Bourgignon.

Sehr amüsant dürfte "Garage meets Paradies — Korrells Weinbus @ Ollis Weingarage" werden (18. März). Vor Ollis Weingarage ("der einfachste aller Weinshops") parkt Martin Korrell, Gewinner des Riesling Cup 2018, seinen Bulli und kredenzt seine Ausnahme-Erzeugnisse "Paradies" und "Von den großen Lagen" zu Weck, "Worscht" und Wasser.

14.—19.3. zahlreiche Veranstaltungsorte, Düsseldorf und Umgebung

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger