Düsseldorf: Nichtraucherwettbewerb der AOK

Be Smart - Don’t Start : Jury-Sitzung für den AOK-Nichtraucherwettbewerb

(ho) Zum 21. Mal heißt es bei der AOK "Be Smart - Don't Start" (Sei schlau, fang nicht an).

In diesem Jahr sind 27 Düsseldorfer Schulklassen am Start. Sie alle haben sich sechs Monate mit dem Thema Rauchen bzw. Nichtrauchen befasst.

"Das ist die Idee hinter dem Wettbewerb", sagt Jürgen Vogt von der AOK. "Die Kinder und Jugendlichen sollen sich über einen längeren Zeitraum mit dem Thema befassen." Und das mit oft sehr kreativen Ergebnissen. Da wird inzwischen viel gefilmt, Geschichten erzählt, Umfragen veranstaltet, richtige Gesellschaftsspiele entwickelt und gebastelt.

Kein einfacher Job für die Jury, zu der neben Gesundheitsdezernent Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, Düsseldorfer Anzeiger-Redakteurin Yvonne Hofer, WZ-Redakteur Alexander Schulte, Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke und Jürgen Vogt von der AOK auch erstmals Jacques Tilly und die diesjährige Schirmherrin Jaqueline Feldmann gehörten.

Drei Sieger (350, 250 und 150 Euro) galt es zu bestimmen. Die Kaiserswerther Diakonie spendiert außerdem einen kreativen Sonderpreis im Wert von 1.500 Euro. Die Gewinner werden am 6. September im Apollo gekürt. Die Jury hält bis dahin dicht!

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger