1. Düsseldorf

Wanderung durch die Himmelgeister Obstwiesen

Wanderung durch die Himmelgeister Obstwiesen

Wer kennt Goldparmäne, Goldrenette von Blenheim, Eifeler Rambur oder den Doppelten Härtling? Am Freitag, 29. April, 14 Uhr, bietet das Gartenamt der Landeshauptstadt im Zuge einer Wanderung eine Gelegenheit, diese Obstbaumsorten kennenzulernen.

Die Bäume, die sehr schmackhafte und robuste Früchte tragen, sind leider immer mehr in Vergessenheit geraten. Treffpunkt für die Exkursion zu den Obstbaumwiesen in Himmelgeist ist der Wanderparkplatz am Kölner Weg/ Nikolausstraße. Die Wanderung ist Bestandteil der Reihe Führungen durch Parks und Landschaften des Gartenamtes.

Die für die heimische Kulturlandschaft einst typischen Obstwiesen mit hochstämmigen Obstbäumen sind in Himmelgeist noch zu finden. Im Frühjahr zeigen sie sich von ihrer schönsten Seite, denn dann stehen die Obstbäume in voller Blüte. Sie sind nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein wertvoller Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Bei der Exkursion in Himmelgeist erläutert Lutz Nöthen von der Unteren Landschaftsbehörde Interessantes zu den Obstbaumwiesen, ihrer Geschichte und ihrer heutigen Nutzung.

Die Teilnehmer der Wanderung erwartet außerdem ein echtes Geschmackserlebnis: Am Ende der Veranstaltung gibt es eine Kostprobe des wohlschmeckenden, naturtrüben Apfelsaftes, der aus dem heimischen Obst hergestellt wird.

Kinder sind zur Führung herzlich willkommen und dürfen kostenfrei mit, Erwachsene zahlen 2,50 Euro. Um eine Anmeldung zur Führung wird gebeten unter Telefon 89-94800 oder per E-Mail an gartenamt@duesseldorf.de.