1. Düsseldorf

Mountain Bike Heerdt Gelände Parcours

Vorschläge zur Gestaltung des Geländes gesammelt. : Jugend hofft auf Dirtbike-Park in Heerdt

In Heerdt soll ggf. schon 2024 ein Dirtbike-Park entstehen. In einem Beteiligungsverfahren vor Ort wurden jetzt Vorschläge zur Gestaltung des Geländes entwickelt und gesammelt. Neben interessierten Jugendlichen war auch der Mountainbike-YouTuber Lukas Knopf dabei.

Der Sport-Influencer aus Düsseldorfs Partnerstadt Chemnitz schaute am Schwimmbad Rheinblick 741 vorbei, um sich der Ortsbesichtigung des nebenliegenden Geländes anzuschließen und mit Tipps zu unterstützen. „Die Dirtbike-Szene in der Stadt ist sehr aktiv und braucht einen urbanen Raum zur Ausübung ihres Sports“, erläutert die Sport-Beigeordnete Britta Zur. „Wir wollen nun zusammen mit den Jugendlichen Ideen für das Gelände an der Pariser Straße entwickeln.“

Dazu wurden Wünsche und Ideen zu Features, Hindernissen und Geometrien gesammelt und in einem Workshop verarbeitet. Die Dirtbike-Szene habe noch kein ausgewiesenes Gelände zur Ausübung ihres Sports, das ihren Bedürfnissen entspreche. Es bestehe aber ein Bedarf, dem mit dieser geeigneten Fläche entsprochen werden könne.

Der Sportausschuss hatte hierzu 2022 eine Konzeptstudie beauftragt. Das mögliche Gelände liegt in Heerdt zwischen und unter den Brückenzufahrten und -ausfahrten zum Rheinalleetunnel an der Pariser Straße gegenüber dem Schwimmbad. Noch vor den Sommerferien soll ein zweites Beteiligungsverfahren, in dem die daraus entwickelten Pläne vorgestellt werden, folgen.

  • Bitte ausdrücklich berühren - die Ausstellung
    Tony Cragg bricht im Kunstpalast Museumsregeln : Fassen Sie das an!
  • Beigeordneter Jochen Kral an einer frisch
    Naturschützer unterstützen Stadt beim Pflanz-Konzept : BUND sucht Baum-Plätze
  • Das Aus für die U19-Champions Trophy
    U19 Champions Trophy 2024 - Finanzloch gestopft : Osterturnier gerettet: „Überwältigende Hilfe“

Nach Kostenschätzung und politischer Entscheidung dauere eine Umsetzung laut Alex Strunk, Projektleiter des Planungsbüros Schneestern, bis zu 15 Wochen. Bei günstigem Verlauf könnte der Park schon 2024 stehen. Und: Wegen des Verkehrsgeräusche auf den umliegenden Brücken würde man hier niemanden aus der Anwohnerschaft stören.