1. Düsseldorf

Matratze im Matthias-Claudius-Heim brannte

Matratze im Matthias-Claudius-Heim brannte

Am frühen Abend musste die Feuerwehr Düsseldorf mit einem Großaufgebot zur Stargarder Straße ausrücken. Es brannte eine Matratze in einem Zimmer. Eine Person, die sich noch in der Wohnung befand, konnte sich selbst in Sicherheit bringen und wurde zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus verbracht.

Gegen 18.55 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf eine telegrafische Feuermeldung im Matthias-Claudius-Heim gemeldet.

Am Einsatzort eingetroffen schickte der Einsatzleiter sofort vier Feuerwehrmänner unter Atemschutz und Löschschlauch zur Menschenrettung vor, da nicht klar war, ob alle Personen aus dem Brandbereich evakuiert worden waren.

Schnell konnte Entwarnung gegeben werden. Alle Personen haben sich selbst in Sicherheit bringen können. Die besagte Matratze wurde abgelöscht und ins Freie befördert. Die verrauchten Bereiche wurden durch die Feuerwehr gelüftet. Die Person, die sich zum Zeitpunkt der Brandentstehung noch in der Wohnung befand, wurde vorsorglich auf Rauchgasvergiftung kontrolliert und zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus verbracht.

Der Einsatz dauerte eine Stunde und der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die Brandwohnung ist nicht mehr nutzbar. Zur Brandursache ist nichts bekannt.