Freizeitaktivitäten an kalten Tagen für die ganze Familie

Freizeitaktivitäten an kalten Tagen für die ganze Familie

Deutschland friert. Und bald wird es wohl noch kälter, die Temperaturen fallen deutlich unter null.

Auch neue Schneefälle haben sich angekündigt. In Kombination mit klarem Himmel und Sonne kündigt sich damit bestes Winterwetter an. Da lohnt es sich, Schlitten und Co. hervorzuholen und gemeinsam mit der Familie die weiße Landschaft zu genießen. Hier ein paar Anregungen und Tipps für Unternehmungen im Winter.

Die richtige Kleidung ist das A und O, um auch bei niedrigen Temperaturen Spaß an der frischen Luft zu haben. Winterjacken und -schuhe sind Pflicht. Und auch auf Mütze, Schal und Handschuhe sollte man besser nicht verzichten, um sämtlich Extremitäten warm zu halten. Für kleinere Kinder sind warme wetterfeste Overalls in Kombination mit Winterstiefeln ideal. Beide Teile sind wasserabweisend und gefüttert. Damit sind die Kleinen optimal vor Nässe und Kälte geschützt. Als Ergänzung für besonders eisige Tage bietet sich Thermounterwäsche an.

Für ein Extra an Wärme kann man sich kleine Thermopads kaufen, die bequem in eine Jackentasche passen und sich per Knick aktivieren lassen. Eine Kanne mit Tee oder Kakao sollte bei einem Winterausflug auch nicht fehlen, um sich zwischenzeitlich aufzuwärmen. Für die Aktivitäten selbst braucht es meist nicht mehr als einen Schlitten oder Schlittschuhe. Diese kann man sich häufig auch vor Ort leihen.

Am einfachsten und trotzdem bei fast allen Kindern gleichermaßen beliebt sind Winteraktivitäten wie Schneeengel und Schneemänner. Das funktioniert an jedem Ort und man braucht kaum mehr als genügend Schnee. Anstelle von Schneemännern kann man auch Tiere oder andere Figuren aus Schnee bauen, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Ein besonderes Highlight wäre ein Iglu. Online finden sich schöne Anleitungen zum Errichten eines Iglus und mit ein bisschen Organisation und Technik ist das eine Beschäftigung für die ganze Familie, an der man lange Freude hat.

Rodeln ist eine der beliebtesten Schneebeschäftigungen, aber auch Eislaufen kann viel Freude machen. Eine sportliche Alternative dazu ist, Eishockey spielen, wofür man allerdings Puck und Schläger braucht. Auch Eisstock schießen kommt wieder in Mode. Ski fahren darf an dieser Stelle natürlich ebenfalls nicht vergessen werden. Bei viel Neuschnee besteht allerdings das Problem, dass die meisten Pisten nicht befahrbar sind. Das sollte man bei der Ausflugsplanung bedenken.

Wenn das Wetter tatsächlich so schön wird, wie angekündigt, lohnen sich aber auch schon Spaziergänge durch die Winterlandschaft. Mit Raureife und Schnee bedeckte Bäume und Felder glitzern in der Sonne und Nebel steigt auf, sobald Wasser verdunstet. Bei Wanderungen sollte man jedoch unbedingt auf geeignetes Schuhwerk achten, um daran auch Spaß zu haben und sich nicht zu verletzten.

Viele Regionen bieten spezielle Winterwanderwege an, die zu dieser Jahreszeit ihre volle Pracht und Wirkung entfalten.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger