1. Düsseldorf

Die Radsport-Stadt Düsseldorf: Ein Ausflug in die Geschichte

Die Radsport-Stadt Düsseldorf: Ein Ausflug in die Geschichte

Als der Künstler Reinhard Omir in den 80-er Jahren des vorigen Jahrhunderts ein Grundstück in Lörick erwarb, war er fasziniert von dem Gedanken, dass sein künftiges Heim und sein Atelier auf historischem Grund erstehen sollte.

Das damalige Brachgelände in der Nähe der Sportstraße wies eine wallförimige, ovale Erhebung auf. Recherchen des Künstlers ergaben, dass es sich dabei um die damalige Radrennbahn Düsseldorf handelt. Im Archiv des Verkehrs- und Verschönderungs-Vereins fand Omir zahlreiche Fotografien, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden waren.

Die Radrennbahn in Lörick war 1907 fertiggestellt worden. Es gab eine 400 Meter lange, steile Betonbau. Deutsche Meisterschaften wurden vor bis zu 20.000 Besuchern ausgetragen. 1937 wurde die Düsseldorfer Radrennbahn abgerissen. Über die Gründe für den Abriss könne man nur spekulieren, schreiben die Verfasser von "Unser Jahrhundert".

  • Dr. Frank Weinstock impft Ursula Spehr
    Seniorin aus Lörick erhält ersten Piks : Impftermin
  • Umstrittene kolonialzeitbezogene Straßennamen in Urdenbach -
    Aufarbeitung der Kolonialzeit : Straßen mit neuer Perspektive umbenennen
  • Redakteur Stefan Pucks vom Düsseldorfer Anzeiger.
    Ich meine : Vom toten Hasen

Vermutung der Autoren dieser Quelle: 1932 war Adolf Hitler Gastredner auf der Radrennbahn. In der Umgebung wohnten zahlreiche Kommunisten. Die rückten mit Tomaten und faulen Eiern an. Fünf Jahre später verschwand die Radrennbahn...

Quelle: "Unser Jahrhundert. Chronik einer Halbinsel. Düsseldorf - Linksrheinisch 1904 - 2004, herausgegeben vom Verkehrs- und Verschönerungs-Verein für den linksrheinischen Teil der Stadt Düsseldorf e.V., erschienen im Grupello Verlag