Düsseldorfer Bloggerin Sunnyinga über den Neon-Trend

Düsseldorf sieht grell : Bloggerin Sunnyinga über den Neon-Trend

Ja sind wir denn hier in den 90ern? Könnte man denken bei den vielen Teilen in Neon, die es aktuell wieder in den Shops gibt. Aber ob man diesen Trend wirklich mitmachen muss? Bloggerin Sunnyinga hat die Pros und Kontras für diesen Modetrend mal zusammengestellt. Hier ist das Ergebnis.

PRO Neon Modetrend – Auffällig? Anders?

Du willst auffallen? Du willst anders sein als die anderen? Dein Outfit benötigt das gewisse Etwas? Dann ist Neon genau das Richtige. Dein Outfit erhält dadurch einen coolen stylischen Farbklecks. Außerdem ist Neon auch praktisch, wenn du auf eine 90er-Party gehst. Die sind aktuell sehr beliebt, denn wir 90er-Kids sind gerade voll in Partystimmung. Nicht irgendwelche Modelabels haben diesen Trend 2019 für ihre Kollektionen entdeckt, sondern die ganz großen Designer wie Prada oder Gucci. Neben hippen Designer-Teilen gibt es Neon-Pieces natürlich auch in jeder Preisklasse und in vielen Varianten. Ob als Kleidungsstück oder als Accessoire, die Möglichkeiten sind riesig.

KONTRA Neon Trend – Billig? Unvorteilhaft?

Neben vielen Pros für den Neon-Trend, gibt es auch ein paar Gegenargumente. Neon kann schnell billig wirken, wenn es nicht in einer angemessenen Dosis kombiniert wird. In diesem Fall ist weniger mehr. Neon-Teile strahlen von alleine schon so sehr, dass man sie am besten zusammen mit gedeckten Farben kombinieren sollte. Ein weiterer Nachteil ist, dass sie dank ihrer hellen leuchtenden Farbe keineswegs irgendwelche Körperstellen kaschieren können, ganz im Gegenteil. Zu eng, zu kurz oder zu knapp kann so eine Hose, ein Shirt oder ein Pulli schnell mal ein paar unnötige Kilos mehr auf die Hüften mogeln.

Mein Fazit sowie mein Outfit mit Radlerhose und Buffalo-Schuhen

Für mich persönlich überwiegen die Pro-Argumente ganz klar, da es für mich als Fashion Blogger eine super Möglichkeit ist, mein Outfit mit einem Neon-Piece interessanter zu gestalten. Dabei muss man natürlich immer die Kontra-Argumente im Auge behalten! Bei meinem Look habe ich die Pros in den Vordergrund gestellt und nur ein Teil aus Neon als Eyecatcher zu einem weißen Basic Shirt kombiniert. Da dieser Modetrend nicht der Einzige ist, der ein Comeback der 90er feiert, habe ich dazu direkt noch meine Buffalo CLD kombiniert. In meinem Schrank gibt es inzwischen schon das eine oder andere leuchtende Teil und ich liebe diesen Trend einfach und hoffe, dass er nicht so schnell wieder vergeht.

Die Düsseldorferin Sunnyinga bloggt über Mode, Reisen und Lifestyle. Unter sunnyinga.de berichtet sie regelmäßig über neue Trends.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger