Wandern im Bergischen Land

Herbstwege : Wandern im Bergischen Land

Der Herbst lädt wie keine andere Jahreszeit zum Wandern ein. Die Farben, die Gerüche und die Stimmung in Wald und Flur sind ganz besonders und lassen Spaziergänger und Wanderer noch einmal Licht und Luft tanken, bevor der Winter Einzug hält.

Kühl ist die Luft am frühen Morgen. Und extrem frisch und aromatisch dazu. Man ist gut beraten, den Kragen aufzustellen, den Reißverschluss bis unter das Kinn zu schließen und die Mütze noch etwas tiefer ins Gesicht zu ziehen. Und dann läuft man los. Das Herbstlaub raschelt bei jedem Schritt unter den Sohlen und der Blick in die Wälder lädt dazu ein, schweigend die schreienden Farben zu genießen. Während das Tal noch überzogen ist von einem feinen weißen Nebelmeer, das behutsam den Winter ankündigt und vorweg nimmt, was uns in den kommenden Monaten erwartet, leuchten die Blätter in den Höhenlagen bereits in der Morgensonne in Rot, Orange und Knallgelb.

Ob allein, mit der Familie oder in einer Wandergruppe — besonders im Herbst locken die Wälder umher noch einmal zu Wanderungen oder ausgedehnten Spaziergängen und laden dazu ein, die Sonne zu genießen, bevor das Trüb des Winters die Tage kurz und dunkel macht.

Traumhafte Aussichten sind dabei ganz besonders im benachbarten Bergischen Land garantiert. Dort überzeugen die sanft geschwungenen Höhen mit naturgeprägter Schönheit und liefern mit bis zu über 500 Metern Höhe über dem Meeresspiegel fantastische Weitblicke über das Land. Und auch die Tieflagen, der Flusslauf der Wupper etwa oder die weiten Mischwaldgebiete umher, garantieren eine erholsame Auszeit vom Alltag. Entschleunigung ist angesagt mit jedem Schritt.

Und weil viele Wanderrouten und Tagestouren auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind, kann man sich bereits auf dem Weg zur Wochenendrunde den Stress auf der Straße sparen und gelangt schon entspannt zum Ausgangsort einer schönen Wandertour. Und wenn man den Wandertag dann bei einer Bergischen Kaffeetafel ausklingen lässt und die Vorzüge von Schwarzbrot mit deftigem Aufschnitt und Waffeln mit heißen Kirschen und Milchreis genießt, dann kann einem auch der bevorstehende Winter nichts mehr anhaben.

! bergisches-wanderland.de

(Sven-André Dreyer, sad, sdr)
Mehr von Düsseldorfer Anzeiger