Nach Raub in Düsseltal: Polizei fahndet mit Bildern von auffälligen Münzen

Nach Raub in Düsseltal : Polizei fahndet mit Bildern von auffälligen Münzen

Nach einem Raub am vergangenen Freitag in Düsseltal fahndet die Polizei mit Fotos von gestohlenen Gold- und Silbermünzen. Der Bestohlene lobt zudem bis zu 2.000 Euro aus.

Am Freitag, 28. September, hatte ein Unbekannter gegen 14 Uhr einem 63-Jährigen vor einem Schnellrestaurant an der Mercedesstraße eine Tüte mit Gold- und Silbermünzen im Wert von mehreren tausend Euro entrissen.

Im Anschluss war er mit seinem Komplizen in einem dunklen Kleinwagen geflüchtet. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen und fahndet mit Fotos (exemplarisch) nach der Beute. Der Bestohlene lobt für die Ergreifung der oder des Täters oder für die Wiederbeschaffung der kompletten Münzen bis zu 2.000 Euro aus.

Eine Münze aus der gestohlenen Sammlung. Foto: Polizei

Einer der Täter ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, hat eine kräftige Statur und dunkle Haare. Er trug eine dunkle Jacke und hat laut Angaben des Opfers ein südländisches Erscheinungsbild. Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen dunklen Kleinwagen gehandelt haben.

Teile der gestohlenen Sammlung. Foto: Polizei

Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 erbeten.

(mivi)