1. Düsseldorf

Goldene Pritsche für Pater Wolfgang

Goldene Pritsche für Pater Wolfgang

Er ist ein echter Düsseldorfer Jong, ein starker Typ im wahrsten Sinne des Wortes und eine Altstadtlegende - vor allem aber ist er ein hoch geschätzter Mann Gottes: Dominikanerpater Wolfgang Sieffert — kurz: Pater Wolfgang.

Am 23. Januar 2016 wird der 57-jährige, der stets eine cremefarbene Ordenskutte und Ledersandalen trägt, von der Prinzengarde Blau-Weiss im Rahmen der Gala-Nacht in Blau und Weiss im Maritim Hotel Düsseldorf mit der Goldenen Pritsche geehrt.

Blau-Weiss-Präsident Michael Schweers: "Wir freuen uns sehr darüber, dass die höchste Auszeichnung der Leibgarde der Prinzessin Venetia, die in diesem Jahr in närrisches 88-jähriges Jubiläum feiert, einer verdienstvollen Persönlichkeit verliehen wird, die so eng mit unserer Heimatstadt Düsseldorf verbunden ist. Vor allem angesichts der Tatsache, dass Pater Wolfgang ebenfalls Jubiläum feiert: Er ist seit 25 Jahren Priester, Dominikaner und Gefängnisseelsorger."

Die Idee, Pater Wolfgang mit der Goldenen Pritsche auszuzeichnen, hatte Dr. Stefan Wagner, der Sprecher des Corps à la Suite. Den Kontakt zu dem beliebten Ordensmann und Mitbegründer der Altstadt-Armenküche stellte Blau-Weiss-Ehrenpräsident Engelbert Oxenfort her, der sich auch bereiterklärte, die Laudatio zu halten.

Pater Wolfgang reiht sich ein in eine lange Liste prominenter Würdenträger. Erster war 1984 der damalige bayerische Ministerpräsident Franz Josef Strauß. Später folgten u.a. Altbundespräsident Walter Scheel, Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher und Cellist Thomas Beckmann.

2014 wurde der CDU-Bundespolitiker und Vorsitzende des Bundesinnenausschusses Wolfgang Bosbach geehrt. Verliehen wird die Goldene Pritsche am 23. Januar im Rahmen eines abwechslungsreichen Ballprogramms.