Gebrauchtwagen online kaufen — Tipps und Tricks

Wer einen Gebrauchtwagen kaufen möchte, kann sich heutzutage am besten erst einmal im Internet umsehen. In unzähligen Portalen bieten Autohändler und Privatverkäufer gebrauchte Pkw zu Preisen an, die meist unter denen der Autohäuser liegen.

 Gerade bei Online-Gebrauchtwagenbörsen kann man nicht selten ein gutes Schnäppchen machen. Aber auch hier gilt: Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf.

Gerade bei Online-Gebrauchtwagenbörsen kann man nicht selten ein gutes Schnäppchen machen. Aber auch hier gilt: Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf.

Foto: tmn

Die Möglichkeit, ein Auto online zu kaufen, bietet dem Interessenten viele Vorteile, wie beispielsweise den einfachen Vergleich der Konditionen von verschiedenen Gebrauchtwagen.

Online-Portale zum Gebrauchtwagenkauf geben dem Kunden rund um die Uhr umfangreiche Informationen über sein Wunschfahrzeug und machen einen direkten Vergleich verschiedener Modelle möglich. So ist es selbst für Laien nicht schwierig, den richtigen Gebrauchtwagen zu finden.

Auch die Preise sprechen dafür, ein Auto online zu kaufen. Online-Börsen fordern lediglich eine monatliche Pauschale für die Inserate, sodass die Preise auf dem Online-Gebrauchtwagen-Markt niedriger sind als in Autohausfilialen.

Neben den niedrigeren Preisen ist einer der größten Vorteile, dass der Interessent sich online Meinungen über das gewünschte Fahrzeug und den Verkäufer einholen kann, bevor er einen Gebrauchtwagen kauft. Immer mehr Leute gehen dazu über, Autos online zu kaufen, sodass der Markt in den letzten Jahren stetig gewachsen ist.

Es gilt stets die Regel, dass ein gebrauchter Pkw möglichst wenige Kilometer gefahren haben, eine gute Innenausstattung besitzen und für den preisbewussten Käufer mindestens fünf Jahre alt sein sollte, da der Wertverlust in den ersten Jahren am größten ist.

Stets zu beachten beim Gebrauchtwagenkauf ist der Anbieter. Sicherer ist der Kauf bei einem Autohändler, da dieser die Sachmängelhaftung höchstens auf ein Jahr reduzieren kann, während Privatanbieter im Vertrag zum Gebrauchtwagenkauf eine Haftung ausdrücklich verweigern können. Privatanbieter hingegen haben den Vorteil, dass es ein größeres Angebot an älteren Baujahren gibt und die Preise meist niedriger sind als bei Autohändlern.

Wer nicht viel Erfahrung mit dem Kauf eines gebrauchten Pkw hat, kann sich im Internet eine Checkliste herunterladen. Anhand derer ist es auch Laien möglich, die gröbsten Fehler beim Kauf eines Gebrauchtwagens zu vermeiden.

Zur Besichtigung sollte immer eine Begleitperson mitkommen. Diese kann dem Interessenten eine zweite Meinung über den gebrauchten Pkw und den Verkäufer geben. Auch eine ausführliche Probefahrt ist unverzichtbar. Erst dadurch lässt sich testen, ob der Gebrauchtwagen in Ordnung ist und zu dem Kunden passt.

Viele Menschen gehen dazu über, Autos online zu kaufen, da sie beim Gebrauchtwagenkauf im Internet die wichtigsten Informationen über ihr Wunschmodell auf einen Blick erhalten.

Zudem bieten die meisten Gebrauchtwagen-Portale eine direkte Preisgegenüberstellung mehrerer Angebote, die Auflistung der Stärken und Schwächen des Fahrzeugs und sogar eine Errechnung der Unterhaltskosten.

Wer einen bestimmten Gebrauchtwagen kaufen möchte, hat aufgrund der großen Zahl der Autohändler eine gute Chance, diesen im Internet zu finden.

Komplett verzockt
Unser Experten-Telefon zur „Glücksspielsucht“ am 1. Juli, 16-18 Uhr Komplett verzockt