| 10.18 Uhr

Zwei Halsketten-Raube an einem Tag

Zwei Halsketten-Raube an einem Tag
FOTO: Archiv
Am Dienstag kam es in Lichtenbroich und in Benrath zu einem Halsketten-Raub. In beiden Fällen waren Seniorinnen betroffen.

Der erste Überfall passierte in Lichtenbroich. Um 9.30 Uhr befand sich eine 63-jährige Frau nach einem Einkauf auf dem Heimweg, als sie in der Nähe der Straße Am Schorn von einem Unbekannten angegangen wurde.

Der Mann näherte sich der Seniorin von hinten, riss ihr gewaltsam die Kette vom Hals und flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung.

Der Täter soll zwischen 27 und 30 Jahren alt und etwa 1,70 Meter groß gewesen sein. Er ist von normaler bis kräftiger Statur, hat eine auffällig große Nase und einen Bart. Er trug ein weißes T-Shirt, eine Kappe und hat ein südländisches Erscheinungsbild.

In Benrath kam es zu einem zweiten Überfall. Um 13.15 Uhr stand eine 66-jährige Düsseldorferin im Haltestellenhäuschen an der Hildener Straße Ecke Heubesstraße, als sich von hinten ein Mann näherte.

Unvermittelt zog er die Seniorin zu Boden. Dabei riss er ihr eine Kette vom Hals und flüchtete in Richtung Hildener Straße. Das Opfer musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Seniorin beschrieb den Täter als etwa 20 bis 25 Jahre alt, circa 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er hat kurze schwarze Haare, einen Vollbart und trug eine lange schwarze Hose sowie ein schwarzes Shirt. Der Mann soll ein südländisches Aussehen haben.

Ob für die beiden Überfälle der gleiche Täter verantwortlich ist, ist noch unklar. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: 0211-8700.