| 11.13 Uhr

Roter Teppich in Flingern

Roter Teppich in Flingern
Die Geschäfte, Ateliers und Restaurants laden zum Shoppen, Schlemmen und Spenden ein. FOTO: Philipp Hanenberg
Die Adventszeit läutet Flingern traditionell mit „Flingern rollt den roten Teppich aus“ ein. Am Donnerstag, 30. November, laden die Händler im Viertel zum langen Einkaufs- und Erlebnisabend ein. Von Milka Vidovic

Unter dem Motto „Back 2 the roots“ öffnen wieder zahlreiche Geschäfte, Künstler, Gastronomien, Institutionen und Ateliers in Flingern am Donnerstag, 30. November, ihre Türen bis 24 Uhr. Alle Teilnehmer haben sich etwas Besonderes ausgedacht, um Gäste und Besucher zu verzaubern und zu überraschen.

Los geht es um 19.30 Uhr. Wie in jedem Jahr wird die Liebfrauenkirche an der Degerstraße den Abend einläuten. Danach nimmt das bunte Treiben auf der Ackerstraße und den Nebenstraßen seinen Lauf. Ungezwungen mit Menschen ins Gespräch kommen, Flingern für sich erkunden und Neues entdecken. Sich inspirieren lassen und in kleinen inhabergeführten Läden Aufmerksamkeiten für seine Lieben finden. Das macht „Flingern rollte den Roten Teppich“ zu einem besonderen Erlebnis für die Besucher.

Wie immer steht nicht nur Shoppen auf dem Programm. „Flingern rollt den roten Teppich aus“ soll keine reine Verkaufsveranstaltung mit längerer Öffnungszeit sein. Den Ladenbesitzern und Gastronomen in Flingern geht es um das „Wir-Gefühl“ und um die Idee, gemeinsamen Spaß zu haben und dabei etwas Gutes zu tun. Denn neben dem Shoppen, Schlemmen und den verschiedenen Ausstellungen in den Galerien, werden ach wieder Spenden für verschiedene gemeinnützige Projekte gesammelt.

(City Anzeigenblatt Duesseldorf)