| 17.18 Uhr

Wiedereröffnung Aquazoo
"Verständnis für Wunder wecken"

Wiedereröffnung Aquazoo: "Verständnis für Wunder wecken"
Schwungvoller Scherenschnitt zur Wiederöffnung des Aquazoos: Oberbürgermeister Thomas Geisel (m.) mit Kulturdezernent Hans-Georg Lohe, Michael Fischer, Vorsitzender des Freundeskreises, Aquazoo-Direktor Dr. Jochen Reiter, und dessen Stellvertreterin Sandra Honigs (v. l.). FOTO: Stefan Pucks
"1419 lange Tage" waren es nicht nur für Direktor Dr. Jochen Reiter. Am heutigen Freitagmittag hatte Düsseldorfs Warten ein Ende. Nach vier Jahren Sanierung ist der Aquazoo wieder geöffnet. Von Stefan Pucks

Die Erleichterung darüber, dass es nach einigen baulichen Zwischenfällen und stetigen Kostensteigerungen, die von 12 Millionen Euro zu Anfang im Jahr 2013 schließlich in rund 20 Millionen Euro mündeten, endlich wieder losging, ließ manchen Festredner augenzwinkernd feixen. "Wir durften uns eben länger auf die Wiedereröffnung freuen", kommentierte Oberbürgermeister Thomas Geisel die zeitliche Verzögerung von nahezu drei Jahren. Und Michael Fischer, Vorsitzender des Aquazoo-Freundeskreises, der übrigens 1,8 Mio Euro zur Sanierungssumme beisteuerte, konstatierte mit schelmischem Blick auf Airport-Bauten in der Hauptstadt lächelnd: "Wir sind nicht Berlin, wir sind Düsseldorf - wir können eröffnen."

Der Stadt wurde, so Reiter, eine "Perle der Zoo- und Museumslandschaft, ein einmaliger Bildungsort wiedergegeben". Der Aquazoo liegt in der Tat deutschlandweit auf Platz 20 der Rangliste sowohl bei den bestbesuchten Zoos als auch bei den Museen. Zudem fungiert er in der Stadt als größter außerschulischer Lernort. Reiter: "15000 Schülerinnen und Schüler sind jährlich bei uns zu Besuch." Lernziel: "Durch unsere Darstellung der Natur", so der Direktor, "das Verständnis für ihre Wunder wecken."

Hinter den Kulissen wurde die Technik auf den neusten Stand gebracht und der Besucherbereich attraktiver gestaltet: neue Farbgebung, modernes Lichtkonzept, neues Ausstellungsmobiliar und ein neues Leitsystem, das die Besucher nun durch die verschiedenen Themenwelten führt. Neben alten Bekannten haben auch neue tierische Bewohner die sanierten Aquarien und Terrarien bezogen: Besucher können Brillenpinguine, Nacktmulle oder Grünen Leguane neu entdecken.

Das ganze Wochenende über, Samstag und Sonntag, 23. und 24. September, jeweils von 10 bis 20 Uhr, heißt das Aquazoo Löbbecke Museum seine Gäste willkommen und feiert die Wiedereröffnung zusätzlich mit einem Fest vor dem Haus mit Aktionen für Groß und Klein.