| 11.12 Uhr

Obdachlose zeigen „Farbe“

Obdachlose zeigen „Farbe“
Fotograf Peter vor seinen eigenen Bildern. FOTO: fiftyfifty
Noch bis zum 7. Oktober ist in der fiftyfifty-Galerie auf der Jägerstraße 15 die Fotoausstellung „Farbe“ zu sehen. Die Künstler sind Wohnungslose oder von Armut betroffene Menschen. Von Stefan Pucks

Die gezeigten Bilder sind im Rahmen eines besonderen Fotoprojekts entstanden: Wohnungslose zeigen Düsseldorf aus ihrer Sicht. Über mehrere Wochen sind die Teilnehmer des Projektes, das durch die Tagesstätte „Café pur“ der Diakonie organisiert wird, mit Kameras unterwegs gewesen. Sie zeigen „Farbe“ aus dem persönlichen oder öffentlichen Umfeld auf ganz individuelle Weise: auf Alltagsgegenständen, als Kunst an Häusern oder im Stadtbild von Düsseldorf. Als besonderes Highlight wurden 30 Motive der Ausstellung in einem Farbkalender für das Jahr 2018 dokumentiert. Dieser Kalender wurde zur Eröffnung als Vorabdruck vorgestellt und ist über die fiftyfifty-Galerie erhältlich sowie im Café Pur.

Der Erlös der Ausstellung kommt dem Fotoprojekt zugute, das wohnungslosen Fotografen seit drei Jahren fachliche Unterstützung durch Profis sichert.

(City Anzeigenblatt Duesseldorf)