| 13.13 Uhr

Die Vorleser
Der "Literarische Sommer" lockt mit Lesungen

Literarischer Sommer: Lesungen in 14 Städten
Autorin Svenja Leibers FOTO: Stefan Klüter, Suhrkamp Verlag
In Zeiten, in denen von Europa mancherorts nicht allzu viel gehalten wird, setzt der "Literarische Sommer | Literaire Zomer" ein positives Zeichen für das kulturelle Zusammenwachsen des Kontinents und stärkt die Verbundenheit der Nachbarländer. Von Alexandra Wehrmann

Noch bis Mitte September bietet das trinationale Literaturfestival deutschen, flämischen und niederländischen Lesern die Möglichkeit, die eigene und die benachbarte Literatur kennenzulernen. Am Festival, das 2018 bereits zum 19. Mal stattfindet, beteiligen sich auf deutscher Seite neben Düsseldorf auch Aachen, Bedburg-Hau, Krefeld, Mönchengladbach, Neuss sowie 2018 erstmalig auch das Kulturzentrum Sinsteden in Rommerskirchen. Hinzu kommen die niederländischen Städte Amsterdam, Heerlen, Kerkrade, Maastricht, Sittard, Vaals und Valkenburg. Neben bekannten Autoren wie Ingo Schulze, Klaus Modick, Margriet de Moor, Bert Wagendorp, Angelika Klüssendorf, Hans Pleschinski oder Petra Morsbach können die Besucher auch wieder auf Entdeckungsreise gehen und interessante Debütanten kennenlernen.
Zwei Veranstaltungen stehen – neben denen in den zahlreichen anderen beteiligten Städten – in Düsseldorf bis September noch auf dem Programm. Im Mittelpunkt von Svenja Leibers Roman "Staub" steht der traumatisierte und drogenabhängige Arzt Jonas Blaum. Als Erwachsener kehrt er nach Saudi-Arabien zurück, wo er in Riad seine Kindheit verbrachte. Leiber gastiert am 15. August ab 20 Uhr in der Zentralbibliothek.
Der Kollege Karl ist der Protagonist von H. M. Van den Brinks Roman "Ein Leben nach Maß". Karl ist ein mustergültiger Eichbeamter: Zuverlässigkeit, Prinzipientreue und unverrückbare Maßstäbe sind seine berufliche Richtschnur. Sein Privatleben ist immer ein Geheimnis geblieben. Ausgerechnet bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand taucht er dann nicht auf. Wie es weitergeht, erfahren Interessierte am 4. September ab 19:30 Uhr im Heine Haus Literaturhaus.

Darüber hinaus wird das bewährte Konzept des "Literarischen Sommers" 2018 weiterentwickelt. So gibt es in Neuss eine Veranstaltung eigens für Kinder und Jugendliche: Am 21. August präsentieren der niederländische Autor Jaap Robben und der Illustrator Benjamin Leroy gemeinsam ihre beiden Kinderbücher "Die Sauerdropse" und "Plasman" in der Stadtbibliothek Neuss. Einen weiteren neuen Schwerpunkt nehmen Lesungen mit Musik ein, dabei ist teilweise eigens zu den Texten komponierte Musik zu hören. Beim Textkonzert "Schwarze Perle" von Birgit Bodden und Heribert Leuchter am 30. August in der HuB Bibliotheek in Kerkrade treffen Sprache und Musik als je eigenständige, erzählerische Disziplinen aufeinander.

bis 16.9. zahlreiche Lesungen in insgesamt 14 Städten, darunter Düsseldorf