| 14.08 Uhr

Am S-Bahnhof Bilk
11-Jähriger beißt Bundespolizisten in den Arm

Düsseldorf: 11-Jähriger beißt Bundespolizisten in den Arm
Der Junge wurde auf einer Trage fixiert und mittels eines Rettungswagens in eine psychiatrische Einrichtung gefahren. FOTO: Bundespolizei
Stadtmitte. Am S-Bahnhof Bilk biss am Freitagabend ein 11-Jähriger einen Bundespolizisten in den Arm. Der Junge wurde an eine psychiatrische Einrichtung übergeben.

Der 11-jährige Junge fiel gegen 18.45 Uhr auf, weil er am S-Bahnhof Bilk aus den Gleisen heraus Steine in Richtung der vorbeifahrenden Züge warf. Zwei Passanten, die Mutter des Jungen und ein Mitarbeiter der Bilker Arcaden holten den Jungen aus dem Gleisbereich. Dieser setzte sich allerdings zur Wehr, in dem er um sich schlug und trat. Über den Notruf wurde die Bundespolizei alarmiert.

Als die Polizisten den Einsatzort erreichten, versuchten sie beruhigend auf ihn einzuwirken. Er schlug und trat auch nach ihnen und trat einem Beamten dabei gegen den Kopf. Beim Versuch dem Jungen auf die Beine zu helfen, biss er dem Bundespolizisten auch noch in den linken Oberarm.

Der Junge wurde auf einer Trage fixiert und mittels eines Rettungswagens in eine psychiatrische Einrichtung gefahren. Laut Aussagen der Mutter, leidet der 11-Jährige an einer psychischen Erkrankung und hat gelegentlich diese Art von Gewaltausbrüchen.

Der verletzte Beamte begab sich aufgrund seiner Verletzungen in ärztliche Behandlung. Nach der Erstversorgung blieb er weiterhin dienstfähig.

(mivi)