| 13.02 Uhr

Der Schlüssel-Hüttenzauber zieht nach Bilk

Der Schlüssel-Hüttenzauber zieht nach Bilk
Karl-Heinz Gatzweiler, Geschäftsführender Gesellschafter der Brauerei Schlüssel, Schüssel-Hüttenzauber Betreiber Titus Jacobs und Oberbürgermeister Thomas Geisel (v.l.). FOTO: mivi
Die Winterwelt Düsseldorf und der Schlüssel-Hüttenzauber ziehen dieses Jahr erstmals vor die Bilker Arcaden. Neben dem neuen Standort gibt es auch eine weitere Neuerung: die Eisfläche ist eine reine Eisstockbahn. Von Milka Vidovic

Los geht es in Bilk am Donnerstag, 23. November. Die Winterwelt vor den Arcaden an der Elisabethstraße zwischen Bilker Allee und Bachstraße wird täglich von 12 bis 22 Uhr geöffnet sein. Lediglich an den Feiertagen sind die Öffnungszeiten etwas abweichend.

"Wenn jemand weiß, wie man mit einer kompletten Veranstaltung umzieht, dann sind wir das" scherzt Betreiber Titus Jacobs. Denn nach acht Jahren "Kö on Ice" ging es 2009 bedingt durch den U-Bahnbau auf den Gründgensplatz. Und nach einem Gastspiel am Kö-Bogen in den letzten beiden Jahren geht es nun nach Bilk.

"Jetzt bekommen wir wieder mehr Platz und die Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist hervorragend. Es gibt auch genügend Parkhaus-Plätze und der Fußweg in die Altstadt ist überschaubar", so Jacobs.

Wie gewohnt wird auch dieses Jahr wieder für jedes Alter und jeden Geldbeutel etwas angeboten. Natürlich werden die Après-Ski-Abende an den Wochenenden nicht fehlen und ebenso nicht eine Eisfläche. Allerdings ist die in diesem Jahr als reine Eisstockbahn konzipiert. "Gruppen und Schulklassen sollten sich vorher anmelden. Spontan spielen können einzelne Personen natürlich jederzeit. Eine Runde kostet zehn Euro inklusive einem Glühwein oder einem Schlüssel-Bier", erklärt Jacobs.

Aber auch an die Kleinen wurde gedacht: Mit einem historischen Kinderkarussell, Kasperletheater und einem winterlichen Babyflug gibt es ein Angebot ab drei Jahren.

Abgerundet wird die Winterwelt durch stimmungsvolle Hütten mit Süßigkeiten, Reibekuchen, Steckerlfisch, Kunsthandwerk und Wintersachen. Für die gemütliche Atmosphäre wird es einen Marktplatz um die Eisfläche geben.

(City Anzeigenblatt Duesseldorf)