| 15.15 Uhr

Wersten: Versuchtes Tötungsdelikt auf Sportanlage

Wersten: Versuchtes Tötungsdelikt auf Sportanlage
FOTO: Archiv
Am Mittwochnachmittag griff ein 67 Jahre alter Mann seine 57-jährige ehemalige Lebensgefährtin auf dem Gelände einer Sportanlage in Wersten an und verletzte sie.

Das Opfer musste in einer Klinik ambulant behandelt werden. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, stellte sich jedoch dann der Polizei. Die Spezialisten des Kriminalkommissariats 11 haben die Ermittlungen aufgenommen. Noch heute wird der 67-Jährige dem Haftrichter vorgeführt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei Düsseldorf kam es gegen 12.15 Uhr zu einem versuchten Tötungsdelikt zum Nachteil einer 57 Jahre alten Frau.

Das Opfer hatte sich mit ihrem ehemaligen Lebensgefährten in der Sportanlage an der Hügelstraße verabredet. In einer dortigen Gartenlaube griff der 67 Jahre alte Tatverdächtige die Frau dann nach einem kurzen Gespräch an und ließ erst von ihr ab, als ein Passant auf das Geschehen aufmerksam wurde.

Er flüchtete vom Tatort, informierte jedoch dann die Einsatzleitstelle der Polizei und ließ sich in der Nähe seiner Wohnanschrift widerstandslos festnehmen.

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf wertet nach derzeitigem Ermittlungsstand die Tat als versuchten Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Der Tatverdächtige soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.